So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 9384
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
ragrass ist jetzt online.

Meine Frage: ich zahle seit2008 an meine geschiedene Frau

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frage: ich zahle seit2008 an meine geschiedene Frau Unterhalt von 9600,00€ + 800,00€ ihre Steueranteile jährlich. Diese 10400,€ habe ich bisher über Anlage U in meiner Einkommensteuererklärung geltend gemacht.
jetzt will mein geschiedene Frau die Anlage U nicht mehr unterschreiben.
Welche Möglichkeiten habe ich jetzt diese Zahlungen steuerlich geltend zu machen ?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
meine Frage wurde nicht beantwortet ?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Welche Möglichkeiten habe ich jetzt diese Zahlungen (ohne Anlage U} steuerlich geltend zu machen ? das war die Frage....

Sehr geehrter Fragesteller,

ich verstehe Sie richtig, dass es im die Geltendmachung von den Unterhaltszahlungen geht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ja
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich möchte nicht telefonieren, senden Sie mir bitte die Antwort

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Für den Zahlungspflichtigen, also für Sie, bedeutet das steuerliche Geltendmachen von Unterhalt eine Steuerentlastung. Da der Empfänger, der die Umlage U unterzeichnen müsste, sich aber den Unterhalt als Einkommen anrechnen lassen muss, führt dies ggf. zu einer Steuermehrbelastung beim Zahlungsempfänger.

Grundsätzlich haben Sie einen Rechtsanspruch auf Unterschrift unter die Umlage U. Sie müssen allerdings gleichzeitig Ihrer Ex dadurch entstehende Nachteile ausgleichen.

Fordern Sie unter Angebot dieses Nachteilsausgleich die Frau schriftlich per Einwurfeinschreiben auf, die Zustimmung innerhalb einer von Ihnen gesetzten Frist zu erteilen. Weigert sie sich nach wie vor, könnten Sie Klage erheben.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Falls alle geklärt sind, geben Sie bitte nun eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es gibt also keine andere Möglichkeit der steuerlichen Geltendmachung ( evtl. Über außergewöhnliche Belastung ) ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie brauchen die Anlage U.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Gibt es keine andere Möglichkeit der steuerlichen Absetzung ???⁵7

Sehr geehrter Fragesteller,

nochmals NEIN !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ich suchte nach einer Möglichkeit der steuerlichen Absetzung ohne mit meiner Ex zu kommunizieren (in Verbindung zu treten). gibt es wohl nicht.. ok
Sehr geehrter Fragesteller,Ohne die Anlage und Mitwirkung geht es nicht.
Bitte nehmen Sie nun eine Bewertung vor, wenn keine weiteren Fragen offen sind.
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
ragrass und weitere Experten für Steuerrecht - Anwälte sind bereit, Ihnen zu helfen.