So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 7010
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben sehr große Probleme

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben sehr große Probleme mit unserem Steuerberater, der Fristen verstreichen gelassen hat, obwohl wir ihn mehrfach schriftlich darauf aufgefordert haben. Ganz aktuell hat er die Frist, von uns gesetzt, die Steuer 2016 zu korrigieren.Die Unterlagen für die ESt 2016 liegen ihm bereits seit Mai 2017 vor. Erst nach unzähligen Aufforderungen -Monaten- hat er den übergebenen Ordner gefunden und die ESt 2016 angefertigt, leider fehlerhaft. Anfang November 2017 hat er uns die Unterlagen mit Rechnung übergeben, leider fehlerhaft. Daraufhin hatten wir ein Gespräch und forderten ihn auf, eine Nachbesserung vorzunehmen.
Da wir auch nach mehrfachen Aufforderungen und etwaigen anderen Fristen vom FA, die im Dezember 2017 ausliefen keine Reaktion von ihm hörten, haben wir ihm eine letzte Frist bis zum 20.01.2018 gesetzt, die er ebenfalls nicht einhielt.Können Sie uns weiterhelfen, wie wir konkret gegen ihn vorgehen können, da wir aufgrund der Nichteinhaltung der Fristen vom FA uns finanzieller Schaden entstanden ist.
1. Müssen wir die Rechnung vom Steuerberater zahlen?
2. Wie kann man den Steuerberater haftbar machen?Gerne höre ich von Ihnen.Mit freundlichen Grüßen
Claudia Limberg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell schulden Sie die Zahlung der Tätigkeit des Steuerberaters. Es kommt nicht auf einen Erfolg an.

Daher ist eine Forderung aus erbrachten Steuerberatungsdienstleistungen entstanden.

Wenn Sie durch die Verspätung und das Verstreichenlassen von Fristen jedoch einen finanziellen Schaden erlitten haben können Sie - wegen Pflichtverletzung aus dem Mandatsverhältnis - diese Forderung mit der Zahlungsforderung aufrechnen bzw. bis zur Klärung von einen Zurückbehaltungsrecht Gebrauch machen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Leider ist unser finanzieller Schaden höher als seine Rechnung, es geht um ESt 2014, 2015 und schlussendlich die fehlerhafte 2016. Was nun?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann machen Sie bzgl. der fällig gestellten Rechnung von Ihrem Zurückbehaltungsrecht nach § 273 BGB Gebrauch und fordern den Schaden bei Ihrem Steuerberater schriftlich unter Fristsetzung ein.

Der Schaden ist darzustellen und entsprechend zu beziffern.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Steuerrecht - Anwälte sind bereit, Ihnen zu helfen.