So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Nebenjobangebot (Einsammeln von Inkjets

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich habe ein Nebenjobangebot (Einsammeln von Inkjets zur Wiederverwertung). Hierbei fahre ich mehrere Kilometer mit dem eigenen Fahrzeug, bin aber zeitlich nicht so sehr eingebunden (mtl. ca. 1000 km bei 16 Stunden Arbeitszeit). Der Arbeitgeber zahlt 0,30 € pro gefahrenen Kilometer.
Frage 1: Aus meiner Sicht entsteht hier ein erhebliches Mißverhältnis zwischen Monatslohn und Kilometergeld ( 128 € Lohn und 300 € Kilometergeld). Ist dies aus steuerlicher Sicht akzeptabel?
Frage 2: Ich könnte ca. 200 km mit dem Roller zurücklegen bzw. mein Sohn könnte dies machen. Kann ich hierfür trotzdem die 0,30 € vom Arbeitgeber verlangen, auch wenn für den Roller normalerweise nur 0,13 € üblich ist. Dem Arbeitgeber ist es egal, mit welchem Fahrzeug ich fahre. Er zahlt die 0,30 €.

Mfg
Lana Weber
Sehr geehrte Fragestellerin,Ihre Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung wie folgt:1) Wenn derartig viele Kilometer gefahren werden müssen, erscheint der Job wenig effektiv, was aber steuerlich völlig unbedenklich ist. Für Ihren Chef muss sich die Sache ja dennoch rechnen.2) Soweit hier eine pauschale Aufwandsentschädigung von 30 cent vereinbart ist, dann ist es arbeitsrechtlich egal mit welchem Fahrzeug Sie fahren oder fahren lassen.
troesemeier und weitere Experten für Steuerrecht - Anwälte sind bereit, Ihnen zu helfen.