So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann,
Kategorie: Steuern in Österreich
Zufriedene Kunden: 2
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern in Österreich hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Bitte NICHT kurz antworten, um die Frage zu reservieren, um

Kundenfrage

Bitte NICHT kurz antworten, um die Frage zu reservieren, um dann stunden später oder sogar Tage später zu antworten.Ich möchte meine Unternehmensstruktur anpassen und verändern.Mein Ziel ist es möglichst steueroptimiert aufgestellt zu sein. Nach eine Gespräch mit einem Steuerberater möchte ich nun gerne wissen ob die Aussagen ca zutreffen.Das Konstrukt besteht aus einer Holding GmbHund einer Operativen Kapitalgesellschaft.Das Ziel ist es einerseits mit der Holding Anteile an einer anderen Gesellschaft zu haben. Da ich persönlich keine Anteile an der Gesellschaft habe, wird vermieden, dass meine Tätigkeit eine "Betriebsstätte" in Österreich auslöst (das Andere Unternehmen sitzt außerhalb Östterreichs). Die Dividende dieser Gesellschaft soll direkt and ie Holding gehen, wo das Geld nur mit 1,5% versteuert wird, sofern es dort liegen bleibt oder für Investitionen verwendet wird.Einen Teil davon würde ich in die die Operative GmbH verschieben, um es dort für Betriebsausgaben zu verwenden. Das Verschieben von der Holding in die Operative GmbH ist kostenlos wird nicht versteuert.
Bis hierhin sollten bis auf die 1,5% keine Steuern oder Kosten angefallen sein (laut aussage des Steuerberaters)Einen weiteren Teil würde ich mir in mein Privatvermögen auszahlen, der dann mit 27,5% Kest besteuert wird.Andererseits würde ich überschüssige Umsätze, die mit der operativen GmbH erzielt werden, aber eventuell nicht gebraucht werden in die Holding verschieben, um sie dort zu "parken" oder für Investments zu verwenden. Das wird sofern ich mich erinnern kann auch mit 1,5% versteuert.Sind diese Aussagen soweit richtig, oder gibt es Dinge die hier außer acht gelassen wurden oder gar falsch sind?Danke ***** *****
Gepostet: vor 9 Tagen.
Kategorie: Steuern in Österreich
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 9 Tagen.

Guten Tag ich habe Ihnen gestern geantwortet aber leider keine Rückmeldung von Ihnen erhalten

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Weil die Antwort eine Frechheit war. Habe die Antwort auch mit nur einem Stern bewertet. Zuerst antworten, damit kein anderer antworten kann und dann Nachts, auch erst auf Nachfrage einfach irgendwas antworten. Die Antwort wirkte als wollten Sie irgendwas antworten, nur um geantwortet zu haben.Jetzt ist diese Frage wieder blockiert, sodass kein anderer Antworten kann. Werde auch diese Antwort mit einem Stern bewerten.Bitte Antworten Sie auf meine Fragen nicht mehr. Danke.
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 8 Tagen.

Alles klar