So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 3820
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Ich benötige Hilfe, ob ich bei meinen Onlineverdiensten ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich benötige Hilfe, ob ich bei meinen Onlineverdiensten ein Gewerbe oder anderes anmelden muss und wenn ja was in den Antrag gehört? Die Versteuerung hierzu möchte ich auch gerne wissen.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Verdienstmöglichkeiten sind: Passive Kryptoeinnahmen mit Minting. Geld verdienen mit Internetseiten ansehen bei Buy per Click. Einnahmen generieren mit Datenvolumen bereitstellen auf Honeygain.com. Mit Youtube Videos Geld verdienen per Klicks und Affiliate Links.

Guten Tag,

bei den von Ihnen aufgeführten Tätigkeiten handelt es sich um gewerbliche Aktivitäten. Sobald Sie das Gewerbe angemeldet haben, wird das Finanzamt auf Sie zukommen und um Schätzung der Umsätze und Gewinne bitten.

Sie müssen alle Einnahmen und Betriebsausgaben in Ihrer Einnahmen und Überschussrechnung aufführen und die Einnahmen auch der 19% Umsatzsteuer unterwerfen. Für die betrieblichen Ausgaben erhalten Sie die gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer erstattet.

Ich hoffe, das hilft Ihnen schon etwas weiter. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer (anteilig) vergütet werde. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Viele Grüße,

Christian Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Beim Minting von Kryptowährungen kaufe ich nur ein Packet und nutze die Dienstleistung der Firma und stelle mein Geld zur Verfügung ohne selbst Mining-Geräte oder Strom zu nutzen. Beim Minting soll es eine nicht feste Grenze von Privat zu Gewerblich geben. Was ist nun die sichere Seite der Antwort? Beim Geld verdienen mit Internetseiten ansehen auf Buyperclick.com sollte die Versteuerung in Sonstige Einkünfte f*****, *****halb ist dazu dann ein Gewerbe nötig

Anbei erhalten Sie die Definition für eine gewerbliche Tätigkeit, die allgemein beschrieben wird:

"Eine selbständige nachhaltige Betätigung, die mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, unternommen wird und sich als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt, ist Gewerbebetrieb, wenn die Betätigung weder als Ausübung von Land- und Forstwirtschaft noch als Ausübung eines freien Berufs noch als eine andere selbständige Arbeit anzusehen ist. 2Eine durch die Betätigung verursachte Minderung der Steuern vom Einkommen ist kein Gewinn im Sinne des Satzes 1. 3Ein Gewerbebetrieb liegt, wenn seine Voraussetzungen im Übrigen gegeben sind, auch dann vor, wenn die Gewinnerzielungsabsicht nur ein Nebenzweck ist."

Es gibt demnach keine Grenze von privat zu gewerblich. Beim Geld verdienen per Buyperclick gelten dieselben Grundsätze: selbständig nachhaltig, mit der Absicht Gewinn zu erzielen und Beteiligung am allg. wirtschaftlichen Verkehr.

Bei beiden Tätigkeiten handelt es sich daher um gewerbliche Tätigkeiten nach der Definition des § 15 EStG. Hier empfehle ich Ihnen sich nicht auf irgendwelche nebulösen Aussagen im Internet zu verlassen, denn im Zweifel gilt das Gesetz als Grundlage (wie oben zitiert).

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ok verstehe, Danke. Dann brauche ich eine genaue Beratung wie ich am besten das Gewerbe anmelde, damit alle Einkommensquellen und zukünftigen Projekte in der Anmeldung abgedeckt sind.

das Gewerbe anzumelden ist relativ einfach. Dafür müssen Sie zunächst zum Gewerbeamt gehen und die Aufnahme der Tätigkeiten anzeigen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Die Art der Tätigkeiten im Formular recht allgemein zu halten ist hier das Schwere für mich. Gibt es dazu zum Beispiel einen Überbegriff für die ganzen Onlinemarketing Sachen vom Vertrieb von Büchern und Produkten, Einkünfte mit den Klicks von Internetseiten/Bildern/Videos, Affiliate Marketing Einkünfte usw., damit ich diese nicht öfters ändern muss?

Sie können bei der Angabe ruhig ins Detail gehen

Würden Sie bitte abschließend auf 3 bis 5 Sterne oberhalb der Antwort klicken.

Christian P und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.