So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 3465
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Mein Partner und ich planen einen Hochzeit im Jahr 2022. Wir verdienen beide exakt gleich viel (Arbeit im öffentlichen Dienst). Hat der Monat, in welchem die Hochzeit stattfindet, irgendwelche steuerlichen Einflüsse und wenn ja, wie groß sind diese (Brutto-Jahresgehalt beider Partner ca. 30.000 Euro).
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Rheinland-Pfalz
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Welchen Unterschied würde es bei genanntem Bruttogehalt steuerlich machen, ob die Heirat z.B. im Juni oder im Dezember stattfindet?

Guten Morgen,

da Sie beide gleich viel verdienen, würden Sie von der Steuerklasse her dann statt jeweils Steuerklasse 1 dann beide in die Steuerklasse 4 wechseln. Eine andere Kombination macht dann keinen Sinn. Insofern ändert sich überhaupt nichts am Lohnsteuerabzug, weil die Steuerklasse 4 im Grunde genommen die Steuerklasse 1 von Verheirateten entspricht. Steuerlich wäre es daher auch egal, ob Sie im Juni oder Dezember heiraten. Ob Sie durch die Heirat ggfs. Familienzuschläge oder ähnliches vom Arbeitgeber erhalten, kann ich jedoch nicht beurteilen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst melden Sie sich gerne noch einmal. Ansonsten bitte ich um Bewertung mit 3-5 Sternen, da ich nur dann (anteilig) vom Portalbetreiber vergütet werde. Aufgrund eines gleich stattfindenden Termins kann ich eine etwaige Rückfrage erst ab etwa 7.30 Uhr beantworten. Ich bitte insoweit um etwas Geduld.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Das heißt, dass es auch für die steuerliche gemeinsame Veranlagung im Rahmen der Steuererklärung für 2022 keinen Unterschied macht, ab welchem Zeitpunkt im Jahr man verheiratet ist, sondern man wird für das ganze Jahr gemeinsam veranlagt, richtig?

Ja, das ist richtig. Es reicht theoretisch die Hochzeit am 31.12.2022 für die Zusammenveranlagung aus.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.