So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 2890
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Wegzug aus Deutschland nach Dubai. Vollständige Wohnsitz

Kundenfrage

Wegzug aus Deutschland nach Dubai. Vollständige Wohnsitz Verlagerung nach Dubai für 2 - 3 Jahre. Persönlicher Besitz eines Patentes im Maschinenbau und dessen Erfinder (Dipl. Ingenieur), Freiberufliche Lizenzeinnahmen.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Mecklenburg-Vorpommern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Fragen beziehen sich auf Wegzugsbesteuerung, beschränkte Besteuerung und das wichtigste, liegt eine Betriebsaufgabe vor und werden stille Reserven offenbart, die zu versteuern sind, da es sich ja möglicherweise um eine Betriebsaufgabe handelt. Lizenzgebühren wurden noch nicht eingenommen aber werden in den nächsten Monaten kommen.
Gepostet: vor 8 Tagen.
Kategorie: Steuererklärung
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 8 Tagen.

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht. Wenn wir über ein ordentliches Honorar sprechen können, nehme ich den Auftrag an.

Wie hoch sind die Lizenzeinnahmen und welcher Betrieb wird aufgegeben?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wie hoch ist ein ordentliches Honorar ?
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 8 Tagen.

2.000,-- € netto zzgl.Ust

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke für das Angebot. Ich denke für eine umfangreiche Beratung ist der Betrag bestimmt angemessen. Ich habe lediglich eine Frage die mich beschäftigt.
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 8 Tagen.

Ich gebe die Frage dann frei.

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 8 Tagen.

Guten Tag,

welche Frage beschäftigt Sie denn?

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich habe als Angestellter eine Erfindung getätigt. Das Unternehmen wollte diese Erfindung nicht haben und hat sie mir damit überlassen. Ich habe es einwenig aus Wut privat angemeldet. Letztlich ist dem Unternehmen aufgefallen, dass es das Patent doch nutzen möchte. Daher haben wir uns auf eine Lizenzgebühr geeinigt. Bis heute sind keine Lizenzgebühren geflossen aber in diesem Jahr wird es losgehen. Es würde sich für mich lohnen den Job aufzugeben und das Geld in Dubai steuerfrei zu bekommen. Dafür würde ich alle Zelte in Deutschland abbrechen. Nun habe ich mich ein wenig eingelesen. Der Wegzug würde nicht unter die Wegzugsbesteuerung fallen, da ich keine Kapitalgesellschaft besitze. Beschränkt Steuerpflichtig wäre ich meinem Verständnis auch nicht, da das Unternehmen für das ich arbeite das Patent in Südamerika nutzt und das Patent neben Deutschland auch in Südamerika angemeldet ist. Die Lizenzgebühr errechnet sich aus Einkünften in Südamerika. Aber jetzt die Frage die mich beschäftigt ist, dass der Wegzug aus Deutschland eine Betriebsaufgabe gleichkäme und ein fiktiver Verkaufswert angenommen werden würde für das Patent. Dieser fiktive Verkaufswert ist dann einkommensteuerpflichtig zu versteuern oder nicht? (da es eine Aufdeckung einer stillen Reserve ist meinem Verständnis nach). Jedoch ist das Patent einfach mein Privatbesitz und ich kann jetzt mit meinem Privatbesitz das Land nicht einfach verlassen? Ich hätte das Geld nicht einmal, um diese Steuer zu entrichten, weil das Patent mindestens die Lizenzgebühren wert ist, die noch gar nicht geflossen sind. Habe ich somit ein Verbot Deutschland zu verlassen bzw. mit mit einem Patent eine Residenzpflicht in Deutschland auferlegt ?
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 8 Tagen.

Guten Tag,

ich stimme Ihnen zu, dass diese Rechtsfolge nicht eintritt. Sie haben das Patent privat angemeldet und daher können Sie m.E. ohne steuerliche Konsequenzen nach Dubai wegziehen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 7 Tagen.

Konnte ich Ihre Anfrage beantworten oder haben Sie dazu noch Rückfragen? Ansonsten bitte ich um einen Dank bzw. eine positive Bewertung durch Anklicken auf 3 bis 5 Sterne.

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 6 Tagen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Guten Tag Herr Peter,Bitte gedulden Sie sich noch. Ich bin dabei meine letzte Frage diesbezüglich zu formulieren bzw. in Worte zu fassen, was mir ein anderer "Steuererfahrener" sagte. Selbstverständlich werden Sie dann im Anschluss Ihre Bewertung bekommen, damit Sie auch Ihre Vergütung erhalten.
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 6 Tagen.

alles klar danke für die Rückmeldung

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 1 Tag.

ich warte dann noch auf Ihre Rückfrage