So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 3197
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo Herr Christiansen, eine Mitarbeiterin hat mich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Christiansen,
eine Mitarbeiterin hat mich gefragt, ob sie statt den monatlichen Aldi-Gutschein :-) einen Gutschein vom Fitnessstudio erhalten kann. Diesen würde ich dann im Fitnesstudio monatlich kaufen und ihr verschenken. Natürlich innerhalb der 44,00 Euro bzw. ab Januar 2021 innerhalb der 50 Euro - Grenze. Geht das? Oder müssen die Gutscheine bestimmte Kriterien erfüllen?
VG
Jenny

Hallo Jenny,

ich melde mich gegen 15.00 Uhr/15.30 Uhr gerne dazu, habe jetzt gleich einen Termin.

Viele Grüße und bis später!

Knut Christiansen

Hallo Jenny,

so, hier nun die Rückmeldung, mein Termin verspätet sich etwas.

Grundsätzlich ist die Abgabe von Gutscheinen an Mitarbeiter zum Besuch eines Fitnessstudios als steuer- und sozialversicherungsfreier Sachbezug möglich (im Rahmen der 44,- Euro bzw. ab 2022 dann 50,-Euro Grenze). Der Gutschein darf allerdings nicht in Geld getauscht werden können, sondern nur zum Bezug der entsprechenden Dienstleistung im Fitnessstudio berechtigen. Das wäre hier sicher der Fall (das Studio wird den Gutschein sicher nicht wieder zurücknehmen und das Geld auszahlen).

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Kann ich das auch schon in November und Dezember machen? Habe irgendwas davon gehört, dass Gutscheine für Fitnesstudios erst ab nächstes Jahr "qualifiziert" sind.

Grundsätzlich spricht da nichts dagegen, wenn die 44,- Euro-Grenze eingehalten wird. Die Mitarbeiterin darf jedoch nur den Gutschein erhalten und kein Geld um davon den Beitrag zu begleichen.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Alles klar, vielen Dank ***** ***** schönen Tag noch!

Gerne! Ihnen auch!

Sonnige Grüße aus Nordfriesland :-)