So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 3214
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich habe 2020 Anteile des elterlichen Betriebs ausgezahlt

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe 2020 Anteile des elterlichen Betriebs ausgezahlt bekommen, welche ich 2016 zur Hochzeit geschenkt bekommen habe.Muss ich diese Auszahlung irgendwie in der Steuer angeben?

Hallo!

Könnten Sie bitte etwas näher erläutern, um was es sich genau handelte? Was für ein Betrieb? Was für eine Auszahlung (haben Sie Anteile verkauft)?

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es handelt sich um einen handwerksbetrieb , eine gmbh, von den 25000 , habe ich damals 10% Anteile überschrieben bekommen, als Hochzeitsgeschenk. Jetzt ist es so das ich 2019 ausgestiegen bin und 2020 einen Teil der Anteile ausbezahlt bekommen habe, den rest in 2021.

Okay, dann müssten Sie den Vorgang in der Anlage G in Zeile 44 eintragen (Einkünfte nach § 17 EStG). Einzutragen wäre der Gewinn. Wenn das Stammkapital also 25.000 EUR betragen hat, haben Sie durch die Schenkung 2.500 EUR durch Schenkung übernommen (=Anschaffungskosten). Wenn Sie z.B. 20.000 EUR als Erlös erhalten haben, wäre der Gewinn dann 17.500 EUR. Diesen Betrag tragen Sie dann ein. Das Finanzamt wendet dann hier automatisch das Teileinkünfteverfahren an. Das heißt, dass nur 60% des Gewinns steuerpflichtig sind. Am besten wäre dann aber, wenn Sie der Erklärung entsprechende Unterlagen (Verkaufsvertrag sowie Schenkungsurkunde aus 2016) mitsenden.

Viele Grüße!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.