So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 2343
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Guten Tag, ich möchte meine Einkommenssteuererklärung für

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich möchte meine Einkommenssteuererklärung für letztes Jahr machen. Ich habe Teilzeit gearbeitet und dabei meinen Master (Zweitstudium) gemacht. Für den Master hat mein Unternehmen letzten Jahr die Studiengebühren übernommen, da ich dieses Jahr nach meinem Master das Unternehmen gewechselt habe, musste ich diese Studiengebühren an das Unternehmen zurückzahlen. Diese Gebühren würde ich gerne geltend machen. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei Anlage N, Werbekosten, Fortbildungskosten richtig ist und ob ich die für letzes Jahr angeben kann oder nur für dieses Jahr angeben kann
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich die Zweit-Wohnungskosten welche ich durch das Studium hatte, ebenfalls anrechnen kann. Das Studium fand in Barcelona stattFragesteller(in): Chat is completed

Die Ausgaben für Ihr Masterstudium können Sie in der Steuererklärung als Fortbildungskosten absetzen. Sie gelten als Werbungskosten und können daher in voller Höhe angesetzt werden. Damit sparen Sie während des Studiums Einkommensteuer. Der Eintrag erfolgt daher in der Anlage N. Die Kosten müssen Sie jeweils in den Jahren ansetzen

in denen Sie diese verausgabt haben. Die Kosten für den Zweitwohnsitz können Sie geltend machen, falls Sie tatsächlich infolge des Studiums den Zweitwohnsitz innehatten und mit Hauptwohnsitz nicht bei Ihren Eltern gemeldet waren.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Falls ich Ihre Anfrage damit beantworten konnte, wäre ich Ihnen um eine positive Bewertung durch Anklicken auf 3 bis 5 Sterne dankbar, erst dann wird diese Antwort vom Portal anteilig vergütet.

Christian P und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.