So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 2622
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag, ich befinde mich in folgender Situation: Ich habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich befinde mich in folgender Situation:
Ich habe in einer Werkstattgemeinschaft (Tischlerei) eine Maschine anteilig mit erworben
für 8568€ brutto/ 7200€ netto.
Der Maschinenanteil ist als Anlagegut mit AFA über 120 Monate verbucht.
Der Anteil wird in 60 Monatsraten zu 120€ (142,80€) dem Hauptmieter und Käufer der Maschine abbezahlt. Es wurden bereits 16 Monatsraten (1920€/2284,80€) bezahlt. Gebucht auf ein Darlehenskonto (skr04; 3560)
Da ich die Werkstattgemeinschaft verlasse wurde nun, laut Kaufvertrag mit dem Hauptmieter, der bis jetzt gezahlte Betrag, abzüglich einer Wertminderung von 9%/Jahr zurück bezahlt, in Form einer Gutschrift über 1689,60€/2010,62€.
Meine Frage wäre nun ob der Vorgang grundsätzlich so korrekt ist (Gutschrift?) und wie ich die Maschine richtig ausbuche, sprich die Buchungssätze mit den korrekten Konten.
Ich wäre sehr dankbar für Ihre Hilfestellung, ich bin als Tischlermeister zwar etwas kaufmännisch und buchhalterisch geschult, ich steh an dieser Stelle aber auf dem Schlauch.Mit freundlichen Grüßen
H.Mühlenbach
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Erstmal nicht

Guten Tag,

wäre es zeitlich für Sie in Ordnung, wenn ich Ihnen bis heute abend die Rückmeldung gebe?

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Guten Tag,
Wenn es Ihnen nicht anders möglich ist. Allerdings müsste ich die Sache heute im Laufe des Tages klären, zeitnah wäre mir daher lieber. Bis wann könnten Sie sich zurück melden?

Hallo!

Grundsätzlich müssten Sie folgende Buchungen vornehmen:

1. Buchung Anlagenabgang an Anlagegut: der Restwert der Maschine (7.200 EUR abzgl. bereits erfolgter Abschreibungen) wird per 6895 an das Anlagekonto gebucht. Damit ist das Anlagegut dann aus dem Anlagevermögen „raus“.

2. Weiterhin verkaufen Sie ja quasi Ihren Anteil an den Hauptmieter zurück. Der Restwert des Darlehens plus Gutschrift muss dann als Verkaufserlös gebucht werden. Buchung: Darlehen (Restbetrag) und Bank (Überweisungsbetrag) an 6885 und USt.

Ich habe jetzt unterstellt, dass sich ein Buchverlust ergibt (Verkaufswert netto ist geringer als Restbuchwert). Das müssten Sie bitte noch mal überprüfen, da ich diesen nicht kenne.

Kommen Sie mit diesen Informationen weiter oder haben Sie noch Rückfragen?

Ihr Restbuchwert müsste ja 7.200 EUR minus 16x60 EUR = 6.240 EUR sein (es wird vom Nettowert abgeschrieben).

Der Verkaufspreis netto wäre:

a) Restdarlehen: 7.200 EUR minus 16 x 120 EUR = 5.280 EUR
b) Gutschrift: 1.689,60 EUR
Gesamt netto: ***** *****

Damit würde sich ein Buchgewinn ergeben. Sie buchen also dann 6.240 EUR per 4855 (Anlagenabgang Buchgewinn) an Anlagekonto.

weiterhin: Forderung aus dem Verkauf brutto: ***** ***** plus USt = 8.293,82 EUR per 1210 an 6969,60 EUR (4845) und 1.324.22 EUR USt (1776).

Dann: Tilgung Darlehen: Restbetrag 6557.38 EUR per 3560 an Forderung (1210) sowie 1.736,44 an Bank (wenn der Betrag überwiesen wird).

Ich bin gleich erst einmal einige Stunden offline und kann mich dann erst gegen abend wieder melden.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke ***** ***** muss mich da grade nochmal reinfuchsen, war grade verhindert, pardon. Dann gerne nochmal zum Abend wenn ichs bis dahin nicht hin bekommen habe.

Kein Problem! Melden Sie sich gerne später!

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Guten Abend Herr Christiansen,
ich steige leider vollends nicht mehr durch was auch an meiner Software liegt (Prosaldo, Monkeyoffice)...ich hab jetzt irgendwas raus und rein gebucht und die USt-voranmeldung für das Quartal raus gehauen so dass ich Sie bezahlen kann und es einigermaßen plausibel ausschaut, muss ich dann halt nochmal korrigieren. Das Kreissägenproblem muss ich wohl mit jemandem vor Ort klären der das Programm kennt...hier im Chat macht das irgendwie keinen Sinn. Da müssen soweit ich das übersehe Korrektur-Anmeldungen gemacht werden...und/oder die Belege anders geschrieben werden, keine Ahnung ich geb jedenfalls an dieser Stelle auf, keinen Bock mehr...vielen Dank ***** ***** hin. Wissen Sie ob diese Plattform eine vernünftige Rechnung schickt?
Besten Gruß

Hallo Herr Mühlenbach,

soweit ich weiß bekommen Sie vom Portal keine richtige Rechnung. Verwenden Sie sonst bitte den Abbuchungsbeleg für Ihre Buchhaltung.

Schade, dass es mit der Software Probleme gibt. Aber es ist in der Tat in dieser Hinsicht fast nicht möglich schnell und unkompliziert zu helfen.

Viele Grüße!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.