So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 2110
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, ich war und bin Angestellter in einem Unternehmen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich war und bin Angestellter in einem Unternehmen, wollte mich jedoch umorientieren und habe parallel mit 3 Gesellschaftern eine Firma mit der Unternehmensform Aktiengesellschaft in 2014 gegründet. Hier war ich alleiniger Vorstand (Vorstandsvertrag mit monatlichem Gehalt, jedoch nichtsozialversicherungspflichtig) und habe u.a. mit Vertriebsmitarbeitern Versicherungen vermittelt für die es Provisionen gab. Hierfür musste ich als Vertreter der Gesellschaft zur Sicherheit eine selbstschuldnerische Bürgschaft mit den Versicherungen abschließen, ohne die Bürgschaft wäre das Vertriebsgeschäft nicht möglich gewesen. Ende 2016 bin ich als Vorstand ausgeschieden und habe auch meine Gesellschaftsanteile verkauft. Jetzt wurden an mich privat Forderungen von Versicherungen für stornierte Verträge gestellt, also Inanspruchnahme der Bürgschaft, da die Firma nicht zahlungsfähig ist und sich aktuell in Liquidation befindet. Meine Frage, kann ich die Forderungen als Werbungskosten ansetzen, da diese Bürgschaft damals berufsbedingt war? Die Forderungen werden aktuell per Zivilklage gegen mich versucht einzufordern. Gibt es hier auch die Möglichkeit ggf. die Gerichtskosten als außergewöhnliche Belastung anzusetzen, da die Höhe der Forderungen existenzbedrohlich ist? Wir reden hier von ca. 200.000 EUR.

Guten Tag, ich bereite eine Antwort für Sie vor.

Christian P und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke, ***** ***** wollte zu diesem Fall eine Zweitmeinung einholen. Sie hatten mir freundlicherweise bereits geantwortet und ihre Sicht der Dinge dargestellt