So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1916
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, es geht um einen Schenkungsvertrag einer Immobilie

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, es geht um einen Schenkungsvertrag einer Immobilie von den Eltern an den Sohn. Hier habe ich 2 Fragen zu den steuerlichen Themen. 1. Es wird nach einem monatlichen Mietwert zu Gebührenzwecken gefragt. Welche steuerliche relevanz hat dieser Mietwert? 2. Am Ende wird auf eine mögliche Schenkungssteuerpflicht hingewiesen. Geht der Wert der Immobilie liegt unter 200.000 Euro, daher wüsste ich gerne ob es zu einer Schenkungssteuerpflicht kommt?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): in NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): ich wüsst nicht was. Sonat gerne fragen.

Guten Tag, ich bereite heute eine Antwort für Sie vor und melde mich nachher damit zurück.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Was meinen Sie denn mit Gebührenzwecken sind das Gebühren von der Finanzverwaltung, hatten Sie eine verbindliche Auskunft gewünscht?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Zitat: "Die Beteiligten geben - für Gebührenzwecke - den monatlichen Mietwert der o.g. Immobilie mit ca. **** Euro an." Ich vermutre es geht um eine Grundsteuer aber dass wüsste ich gerne von Ihnen welche steuerlichen Themen dazu auftauchen können.

Können Sie mir hier das gesamte Anschreiben einstellen, sonst geht der Zusammenhang verloren.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Anbei finden Sie das gesamte Dokument. Entschuldigen Sie die handschriftlichen Kritzeleien
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
1. Punkt letzter Absatz unter Nr. 2
2. Punkt letzter Absatz

Ich denke, da geht es um die Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Notargebühren. Da der gesetzliche Freibetrag 400.000 EUR beträgt, sollte keine Schenkungsteuer festgesetzt werden, sofern keine Vorschenkungen in den letzten 10 Jahren an Ihren Sohn stattgefunden haben.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Diese Annahme hatte ich auch, sind Sie dich aber sicher dass steuerlich keine weiteren Themen anfallen bzw. die Grundsteuer darauf hin berechnet wird?

Nein Grundsteuer wird bei einer Übertragung nicht berechnet oder meinen Sie Grunderwerbsteuer?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
für mich ist wichtig welche Steuer relvant wird, Grundsteuer oder Grunderwerbsteuer oder eine andere Steuer?

ok es wird für die Übertragung keine Grundsteuer, keine Grunderwerbsteuer und soweit die Schenkungen unter den Freibeträgen bleibt auch keine Schenkungsteuer anfallen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
ok, dann ist dass geklärt. Und steuerlich hat der monatliche Mietwert auch keine Relvanz richtig?

richtig für die Übertragung nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
ist der Mietwert, wenn keine Miete gezahlt wird in irgendeiner Hinsicht steuerlich relevant?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Der Bewohner bleibt der Bewohner ohne eine Miete zu zahlen, da Eigennutzer.

Nein ist er nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Alles klar. Danke. Damit wäre das glaube ich geklärt. Kann ich den Schriftverkehr runterladen?

Ja den können Sie sich ausdrucken, ich bin Ihnen noch für eine positive Bewertung der Antwort durch Anklicken auf 3 bis 5 Sterne dankbar.

Christian P und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.