So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1786
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, ich möchte gerne meine 100% GmbH-Anteile (GmbH mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich möchte gerne meine 100% GmbH-Anteile (GmbH mit Grundbesitz) in eine vermögensverwaltende GmbH & Co. KG einlegen, bei der ich als einziger Kommanditist 100% des Vermögens habe. Ist die Einlage der GmbH-Anteile ein fiktiver Erwerbsvorgang für die Grunderwerbsteuer nach § 1 Abs 3 GrEStG? Ich werde nicht schlau aus dem wirrwarr im Internet und finde nichts dazu!
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: In Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Ja, ich habe vor nach Einlage der GmbH-Anteile über einen Gesamtplan Kommandit-Anteile innerhalb des Schenkungssteuerfreibetrages an meine Kinder zu übertragen. Vlt. gibt es hier noch mehr worauf ich achten muss?

Guten Abend ich bereite bis morgen eine Antwort für Sie vor ist das zeitlich in Ordnung?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Bis was könnte ich mit einer Antwort rechnen?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Entschuldigung, bis wann, meinte ich.

Reicht es Ihnen bis 16 Uhr?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Könnte ich Vormittags mit einer Antwort rechnen? Ich muss wissen ob mich das Grunderwerbsteuer kostet wenn ich die Einlage mache. Ich habe auch etwas von den 5 Jahren gehört die nun ab der Gesetzesänderung auf 10 Jahre erweitert werden und ich möchte mir nichts kaputt machen und bin daher unter Zeitdruck. Ich war deshalb bereits bei steuerberatern und die haben nur viel gekostet konnten aber keine Antwort geben.

Ok. Ich versuche bis morgen eine Antwort für Sie zu entwerfen

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank.

Darf ich fragen wer der Komplementär an der KG ist?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Eine Komplementär-GmbH deren Anteile ich halte.

Ok aber das ist nicht die GmbH mit dem Grundstück?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Nein.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Die Komplementär-GmbH ist eine reine Komplementär-GmbH.

Hallo,

m.E. ist der Vorgang der Einlage der GmbH-Anteile in die GmbH & Co. KG ein Vorgang i.S.d. § 1 Abs. 3 Grunderwerbsteuergesetz, da ein Anspruch auf Übertragung unmittelbar oder mittelbar von mindestens 95 % der Anteile der Gesellschaft begründet wird, es kommt hier zu einem steuerpflichtigen Rechtsträgerwechsel, der den Grundbesitz haltenden Kapitalgesellschaft zur Personengesellschaft.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Die transparente Personengesellschaft, deren Vermögen ich zu 100% halte und daher ich vorher 100% der GmbH Anteile hatte und nachher ebenso, verhindert also nicht, dass ich die Grunderwerbsteuer zahlen muss?

Ja, denn die Vorschrift stellt in § 1 Abs. 3 Grunderwerbsteuergesetz auf die Übertragung von mindestens 95% der Anteile ab. Was spricht denn dagegen, wenn Sie Ihre Kinder direkt mit GmbH Anteilen begünstigen und ihnen die GmbH Anteile zuwenden.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Diese Option wurde deshalb nicht in Erwägung gezogen, weil ich nicht weiß was meine Kinder machen werden oder wie deren Erbfolge später aussieht und ich mit dem Gesellschaftsvertrag der KG die Übertragbarkeit der Kommanditanteile beschränkten wollte, was für GmbH-Anteile schwerer ist? Oder sehen sie die Übertragung der GmbH-Anteile direkt doch als Option?

Aus steuerrechtlicher Sicht würde sich das m.E. anbieten, denn das grunderwerbsteuerliche Thema besteht dann nicht. Gleichfalls können Sie ja festlegen, dass die GmbH Anteile im Familienvermögen gehalten werden sollen und die Kinder verpflichten sich vor der Zuwendung dazu entsprechende schriftliche Festlegungen zu akzeptieren.

Christian P und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank! Sie haben meine Fragen super beantwortet.

Sehr gern, danke für den Bonus.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Kleiner Nachtrag: Im Grunderwerbsteuer-Kommentar von Pahlke steht, dass die Befreiung nach §5 GrEStG gilt und ich dann keine Grunderwerbsteuer bei der Einlage zahlen muss.