So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 2441
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine Anfrage - bitte

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine Anfrage - bitte hier um kostenabschätzung und ob eine Beantwortung möglich ist.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: ja. Es geht um die Besteuerung von Dividendeneinkünften aus Anteilsbeteiligung an einer ausländischen Firma.Customer: Chat is completed

Guten Tag,

die Frage kostet bei justanwer 45 Euro, davon erhalten wir externe Berater dann ca. die Hälfte als Honorar vom Portal, wenn Sie mit der Beratung zufrieden sind. Wenn Sie mögen, können Sie die Frage gerne stellen. Dann prüfe ich, ob ich Ihnen behilflich sein kann.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
vlt. können Sie mir ja den richtigen Stubs in die richtige Richtung geben.Mich würde bei folgender fiktiven Schilderung die möglichst korrekte Vorgehensweise interessieren bzw. ob sich das so realisieren ließe:Privatperson A (Wohnsitz Deutschland) hält Anteile an einem ausländischen Unternehmen im EU Ausland. (Singapur, DBA mit De vorhanden). Anteile sind 50%, derzeitiges gez. Kapital beträgt jedoch nur 1 USD.Privatperson A erhält eine vierteljährliche Dividendenausschüttung aus dem Besitz von Firmenanteilen (25%) dieses Unternehmens.
Muss von Privatperson A lediglich die an Ihn ausgeschüttete turnusmäßige Dividendenzahlung über die Einkommensteuer versteuert werden?Es geht mir nicht darum, ob dem FA in diesem Fall etwas verschleiert werden kann, sondern ob die Vorgehensweise so korrekt ist udn das gezeichnete Kapital IN der dortigen Firma nicht von Relevanz für das dt. Finanzamt ist.

Hallo!

Es ist korrekt, dass Sie die Kapitalerträge in der dt. Steuererklärung angeben müssen. Die Höhe der Beteiligung ist erst einmal für die laufende Besteuerung nicht von Relevanz. Die Beteiligung im Ausland an sich ist aber dem Finanzamt anzuzeigen, wenn die Beteiligungshöhe mind. 10% am Kapital der Gesellschaft beträgt (§ 138 Abs. 2 Nr. 3 AO).

Beantwortet das Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
ISt die Beteiligung über 10% lediglich anzuzeigen und erst bei Veräußerung der Anteile steuerlich maßgebend für das dt. Finanzamt ? Zuvor findet lediglich ein Informationsaustausch statt bzw. das Finanzamt weiß einfach über die Höhe der Anteile Bescheid, kann diese aber (meiner Meinung nach logischer weise) nicht zur Besteuerung heranziehen (außer diese werden irgendwann final veräußert) ?Diese Abgrenzung zwischen ausschüttbarer Dividenden und Firmenanteile (welche ja fest in der Unternehmensmasse sind) war mir noch nicht ganz klar - bzw. ich war mir sehr unsicher.

Eine Besteuerung erfolgt erst bei Veräußerung der Anteile. Hier geht es erst einmal um die Informationspflicht, dass das Finanzamt Kenntnis von der Beteiligung erlangt.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer vergütet werde. Diese Vergütung beträgt etwa 18 Euro und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Perfekt - vielen danke. Sie haben mir die Unsicherheit schonmal genommen. Das bis zur Anteilsveräußerung alle Zugänge erst bei jeweiliger Dividendenauschüttung versteuert werden. Das war der punkt der mich unsicher machte. danke nochmals ;-)
Ich bewerte gleich

Gern geschehen!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.