So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 959
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin gesellschafter einer UG und habe meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin gesellschafter einer UG und habe meine Ehefrau 2015, zur Gründung des Unternehmens, als geschäftsführerin eingestellt. Sie bekommt ein Bruttogehlat in Höhe von 800 Euro und ist die einzige Mitarbeiterin. Als sie angestellt wurde, haben wir sie aus Unwissenheit leider (bis heute) nicht bei Elstam angemeldet und immer nach Steuerklasse 4 abgerechnet (woraus sich demnach 0 Euro Lohnsteuer ergibt, was wir auch in der Lohnsteueranmeldung angegeben haben). Auch haben wir dementsprechend keine Lohnsteuerbescheinigungen erstellt. Nach einigen Recherchen scheint es uns nun, dass ohne Anmeldung bei Elstam nach Steuerklasse 6 hätte abgerechnet werden müssen, was natürlich zu einer Lohnsteuer ungleich Null geführt hätte. Wie sollten wir nun verfahren? Sollten wir die Anmeldung bei Elstam durchführen? Oder das Finanzamt anschreiben und auf unseren Fehler hinweisen? Drohen uns evtl. Steuernachzahlungen? Vielen Dank!
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hamburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Im Moment nicht

Guten Abend ich bereite bis morgen früh eine Antwort für Sie vor, ist das in Ordnung?

mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ja, vielen Dank!

Hallo,

haben Sie zusammen mit Ihrer Ehefrau Steuererklärungen ab dem Jahr 2015 eingereicht?

Viele Grüße

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich habe kaum Einkünfte (die UG hat bisher kaum Umsätze gemacht) und meine Frau nur die 9600 Euro brutto im Jahr als Geschäftsführerin, sodass wir angenommen haben, dass wir unter dem Mindestbetrag für die Anfertigung einer Steuererklärung liegen, und somit auch keine erstellt haben.

Ok dann sehe ich da in der Tat kein Problem, Sie brauchen dem Finanzamt in diesem nichts anzuzeigen, da sich bei einer Zusammenveranlagung die Grundfreibeträge verdoppeln und ich Sie so verstanden habe, dass Sie auf jeden Fall unter dem Grundfreibetrag für Eheleute bleiben.

Dann ist es so in Ordnung und Sie müssen nichts unternehmen.
Ich hoffe, ich konnte Ihre Anfrage beantworten, wenn noch Rückfragen offen sind, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung und freue mich, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten würden.

Viele Grüße

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** dafür! Nur um nochmals sicherzugehen: Eine Elstam-Anmeldung ist nicht notwendig (aber vielleicht empfehlenswert)? Und die Verwendung der Steuerklasse 4 ist auch ohne diese Anmeldung zulässig?

Eine Elstam Anmeldung für die Beschäftigung Ihrer Frau ist notwendig, m.E. ist die Steuerklasse 4 auch zulässig, wenn Sie verheiratet sind.

Guten Abend, falls keine Rückfragen mehr bestehen, wäre ich Ihnen dankbar wenn Sie meine Antwort mit 5 Sternen bewerten würden, damit ich die anteilige Vergütung erhalten kann.
viele Grüße Christian Peter

Christian P und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.