So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 948
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Guten Tag, ich hätte ein paar Fragen bezüglich des

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ich hätte ein paar Fragen bezüglich des internationalen Steurrechts und der Besteuerung meines Einkommens zwischen 2016 und 2019, also 2016, 2017 und 2018.Um den Kontext besser abbilden zu können, hier ein paar Informationen, die in dem genannten Zeitraum galten:- Ich war angestellt in Rumänien, bei einer Firma, die der Hauptsitz in Deutschland hat, also die Firma in Rumänien ist eine der Niederlassungen der deutschen Firma.- Ich war nach Deutschland entsendet um Arbeit vor Ort zu gewährleisten, hierzu gab es einen Entsendungsvertrag.- In dem genannten Zeitraum bin ich gependelt zwischen Rumänien und Deutschland, allerdings hatte ich einen Wohnsitz sowohl in Rumänien (Eigentum), als auch in Deutschland (Miete). Die Miete in Deutschland und die dazugehörigen Kosten sind von der deutschen Firma übernommen worden.- Für den gesamten Zeitraum habe ich Steuer bezahlt und Steuererklärungen wurden eingereicht, allerdings wurden diese von einer Firma gemacht. Ein paar Mal musste ich sogar Nachzahlungen leisten.- Den Arbeitslohn habe ich von der rumänischen Firma bekommen- Die Sozialbeiträge sind in Rumänien bezahlt, da ich angestellter bei der rumänischen Firma war, und mein Lohn unterlag der rumänisnchen Besteuerungssystem.Ich habe die Vermutung, dass ich zu viel Steuer bezahlt habe, insbesondere in diesem Context, als entsendet mit zwei Hauptwohnungen.Meine Fragen beziehen sich auf den letzten Satz.Kann es der Fall sein, dass ich tatsächlich zu viel Steuer bezahlt habe?
Welches Land hat das Recht meinen Lohn zu versteuern und inwiefern?
Macht es Sinn mir professionelle Unterstützung zu holen um die Sache zu prüfen?Da das internationale Steuerrecht mir nicht vertrau ist, bitte ich Sie um eine klare und "auf gut Deutsch" Antwort zu geben.Vielen Dank ***** *****!Mit freundlichen Grüßen
Vlad Flore

Guten Tag Vlad Flore,

reicht Ihnen eine Antwort entweder im Laufe des heutigen Abends und spätestens bis morgen früh?

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag Herr Christian Peter,
ja, es reicht mir. Vielen Dank!
MfG,
Vlad Flore
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag Herr Christian Peter, ich wollte nochmal nachfragen ob Sie die Zeit noch haben um sich um mein Anliegen zu kümmern? Vielen Dank ***** *****! MfG, Vlad Flore

Hallo Herr Vlad Flore,

Entschuldigen Sie die Verzögerung.

Ob Sie zu viel Steuern gezahlt haben, müsste ich Jahr für Jahr anhand der Steuererklärungen und ggf. Steuerbescheide prüfen. Grundsätzlich ist das DBA zu prüfen, um festzustellen, welcher Staat das Besteuerungsrecht für den Arbeitslohn hat.

Durch das Innehaben eines Wohnsitzes sind Sie zunächst einmal unbeschränkt steuerpflichtig in Deutschland und vermutlich auch in Rumänien.

In dem Rahmen müsste auch überprüft werden, ob der Lohn in Deutschland freigestellt wird bzw. eine Steueranrechnung erfolgen kann.

Ich kann das gern für Sie übernehmen, falls Sie eine Prüfung für die Jahre ab 2016 wünschen und könnte mir dabei auch die Werbungskosten ansehen, die Sie angesetzt haben.

Mit freundlichen Grüßen

C. Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Christian Peter,vielen Dank für Ihre Antwort!Welche Kosten würden, in dem Fall, dass Sie die Sachen - DBA und Prüfunden für die Jahre ab 2016, übernehmen, noch anfallen? Würde es das Ganze online gehen ?Mit freundlichen Grüßen
Vlad Flore

Hallo,

können wir das Ganze am Telefon absprechen?

Viele Grüße

Christian Peter

Christian P und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo,ich würde jetzt diesen zusätzlichen Betrag von 49 euro für ein Gespräch per Telefon nicht mehr leisten. Ihre Antwort finde ich soweit sehr zufriedend und werde den Service dementsprechend bewerten. Ich würde eher face-to-face und vor Ort das Ganze weiter machen um Missverständnisse und Ähnliches zu vermeiden. Vielen Dank für die Unterstützung und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!
Viele Grüße
Vlad Flore

Leider ist es unerwünscht, hier einfach die Kontaktdaten auszutauschen, daher geht das nur über diesen Weg.