So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1517
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Riesterrente Hallo, meine Ehefrau und ich sind Rentner. Mein

Diese Antwort wurde bewertet:

RiesterrenteHallo,
meine Ehefrau und ich sind Rentner.
Mein steuerpflichtiger Rentenanteil: 13516,00 €
Steuerpflichtiger Rentenanteil meine Ehefrau: 8454,00 €
Meine Ehefrau hat zusätzlich einen 450,00 € Job.
Meine Ehefrau hat einige Zeit in eine Riesterrente angespart.
Ihre Einzahlung ergab eine Kleinbetragsrente, eine einmalige 100% Auszahlung erfolgte.
Im Jahr 2019 erhielt meine Ehefrau ca. 8000,00 €.
Dieser Betrag wurde jetzt mir unserer Einkommensteuerklärung zum Steuersatz meiner
Ehefrau voll versteuert.
Das Finanzamt errechnet eine Nachzahlung in Höhe von ca. 1400,00 €.
Wir waren sehr erschrocken.
Ist das seitens der Finanzbehörden korrekt errechnet wurden?
Danke für Ihre Info und freundliche Grüße.
Felix Käse

Guten Tag,

gerne prüfe ich Ihre Frage und melde mich im Anschluss mit einer Antwort. Bitte geben Sie mir einen Moment Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Grundsätzlich ist es leider korrekt: die Auszahlung aus dem Riestervertrag ist voll steuerpflichtig (Sonstige Einkünfte, § 22 EStG). Ihr zu versteuerndes Einkommen liegt aufgrund Ihrer Angaben bei ca. 26.000 EUR, so dass in etwa 1.400 EUR Einkommensteuer zu zahlen wären. Ohne die Auszahlung der Riesterrente würde die Einkommensteuer etwa 0,- EUR betragen. Im Jahr der Auszahlung sind Sie also über den Grundfreibetrag für Verheiratete gekommen, so dass es zu einer Steuerfestsetzung kommt.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, auch wenn Sie sich sicherlich eine bessere Nachricht erhofft haben. Sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an.Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.