So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1504
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Liebes Team ist heute ein Steuerberater erreichbar?

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebes Team ist heute ein Steuerberater erreichbar?

Hallo!

Welche Frage haben Sie denn?

Schöne Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Lieber HErr Christiansen, ich bin Assistenzarzt an einer Münchner Uniklinik und ich habe mich gewundert warum auf dem Abrechnungsschein meines Gehalts "nur" 900 € Lohnsteuer gezahlt wurden und 900 Sozialabgaben bei 4600 brutto. habe mich immer sehr über die hohe Nettoüberweisung gefreut aber nicht dass ich irgendwas falsch gemacht habe und am ende Unsummen nachzahlen muss.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
siehe

Schaue ich mir gerne an und melde mich nachher. In Ordnung?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
super danke°!

Welche Steuerklasse haben Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
1
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ledig nicht verheiratet keine Kinder

Okay, vielen Dank.

Ich habe mal eine Verprobung durchgeführt. Sowohl Lohnsteuerabzug als auch Sozialabgaben sind soweit stimmig. Der Arbeitnehmeranteil für die Sozialabgaben beträgt etwa 20%. Die Lohnsteuer passt auch. Sie haben auf der vorliegenden Abrechnung noch eine Nachzahlung aus Vormonaten erhalten (1775 Euro). Daher ist in diesem Monat die Auszahlung noch höher.

Hilfe Ihnen das so weiter als Information?

Viele Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
das mit der Nachverrechnung verstehe ich nicht aber keiner meiner kollegen kümmert sich darum. ich gebe einfach gewissenhaft meine Arbeitsstunden an und hoffe dass alles passt und hinterfrage dann wenig. aber als ich noch student war dachte ich immer man zahlt in Deutschland 40% Lohnsteuer deshalb wundern mich die 20 Arbeitnehmeranteil

Die Lohnsteuer (Einkommensteuer) steigt in Deutschland mit steigendem Einkommen. Das heißt je höher das Einkommen, desto höher der Steuersatz. 40% als durchschnittlicher Steuersatz ist schon fast am Höchststeuersatz und fällt bei Ihrem Einkommen aber noch nicht an.

Was die Nachberechnung betrifft kenne ich den Hintergrund natürllich auch nicht. Da muss von Ihrem Arbeitgeber noch eine Korrekturabrechnung erfolgt sein, die zu einer Nachzahlung an Sie geführt hat.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
aber ist es meine aufgäbe das alles zu hinterfragen ? spätestens bei der Einkommenssteuererklärung sollte bei Fehlern die Möglichkeit zur Revision gegeben sein. hoffe nur darauf keine rechtlichen Probleme zu bekommen!

Nein, grundsätzlich ist der Arbeitgeber für den Lohnsteuerabzug und die Abführung der Abgaben zuständig. Rechtliche Probleme werden Sie daher nicht bekommen.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.