So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1399
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, ich hätte folgende Frage an sie.Ich habe eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich hätte folgende Frage an sie.Ich habe eine Jahresbrutto von ca. 70000 bis 80000 Euro und habe die Steuerklasse 3, meine Frau würde gerne arbeiten, das Jahresbrutto wäre bei ihr ca.7850 Euro ( Midijob ) und das auf Steuerklasse 5. Wir haben ein Kind 17 Jahre alt und in der Ausbildung, zahlen keine Kirchensteuer und sind in der Bkk-Scheufelen krankenversichert. Unser Wohnort liegt in Baden-Württemberg. Ich hätte gern von ihnen gewußt was für ein ca. Betrag ich jährlich bei der Einkommensteuererklärung für das Arbeiten meiner Frau nachzahlen muss, nur ungefähr.Möchten einfach beide wissen ob sich eine Arbeit meiner Frau wirklich lohnt bei diesen beiden stark unterschiedlichen Jahreseinkommen. Vielen Dank. MfG Jürgen Bräuner.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein.

Guten Abend,

ich prüfe Ihre Frage gerne und melde mich dann im Anschluss mit einer Antwort.

Schöne Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Ich habe einmal grob anhand Ihrer Parameter gerechnet. Ich komme auf etwa 1.500 EUR Nachzahlung, so dass Sie theoretisch ca. 125 EUR/Monat für Steuernachzahlungen beiseite legen müssten.

Ich hoffe, das beantwortet Ihre Frage, sonst melden Sie sich gerne noch einmal. Ansonsten bitte ich um positive Bewertung meiner Beratung durch das Anklicken von 3-5 Sternen, damit justanswer meine Beratung anteilig mit 50% vergütet.

Schöne Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo Herr Christiansen, vielen dank für ihre schnelle Antwort. Eine Frage zu dem Thema hätte ich noch. Wenn ich vom monatl. Brutto bei meiner Frau von ca. 655 Euro ausgehe komme ich Netto auf ca.460- 470 Euro was sie monatl. ausbezahlt bekommt, jetzt ziehe ich noch die ca. 125 Euro ab dann wären es abzüglich der Steuern ca. 340 Euro was ihr wirklich bleiben würde. Ist natürlich nicht sehr viel aber ein Vorteil hätte sie noch, sie würde noch ca. 135 Euro steuerfreien Nachtzuschlag bekommen was dann die Steuernachzahlung ausgleichen würde. Dann würden sie auf einen Betrag von ca. 475 Euro kommen und sie würde noch in ihre Rente einzahlen. Frage an sie, würden sie es an unserer Stelle machen? Danke ***** *****ür ihre Mühe. MfG J.Bräuner

Hallo!

Grundsätzlich haben Sie ja unter dem Strich schon mehr übrig als jetzt. Ich würde insbesondere wegen der Einzahlung in die Rentenversicherung schon dazu tendieren, dass Ihre Frau die Tätigkeit ausübt. Das sollte man im Alter nicht unterschätzen bzw. ist später sicherlich froh, wenn die Rente sich etwas erhöht.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.