So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1130
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag, ich bereite gerade die Umsatzsteuervoranmeldung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich bereite gerade die Umsatzsteuervoranmeldung für Januar 2020 vor. Nun habe ich eine Vergütungsabrechnung für den MOnat Dezember 2019, die erst im Januar 2020 erstellt wurde. Diese muss für die Bilanzierung in das Jahr 2019 verortet und für die Umsatzsteuervoranmeldung im Januar erfasst werden. Ich buche mit Lexware... wie genau kann ich am einfachsten die Buchungen vornehmen?

Guten Tag,

Sie können den Nettobetrag als teilfertige Arbeit im Jahr 2019 verbuchen. Buchen Sie Bestand teilfertige Arbeiten an Bestandsveränderung teilfertige Arbeiten. Im Jahr 2020 lösen Sie diesen Bestand dann wieder auf 0,- EUR auf, weil Sie dann ja den Erlös ertragswirksam buchen und sonst eine Doppelberücksichtigung in 2019 + 2020 hätten. Mit welchem Kontenrahmen buchen Sie? Dann könnte ich Ihnen die Konten noch nennen.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
es handelt sich um den SKR03, IST-Versteuerung
Die Vergütungsabrechnung umfasst steuerpflichtige (19%) und steuerfreie Leistungen. Ich buche mit dem Debitorenkonto 10401.
Danke!

Okay. Buchen Sie dann bitte per Konto 7095 (Bestand in AUsführung befindliche Aufträge) an 8977 (Bestandsveränderung in AUsführung befindliche Aufträge). Im Jahr 2020 dann genau umgekehrt. Die Erlöse können Sie dann im Jahr 2020 "Normal" per 10401 an Erlöskonto buchen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
gilt das auch, wenn die Vergütungsabrechnung nur für Dezember 2019 ist und nicht mehr in Ausführung befindlich?

Wenn die Leistung schon "fertig" ist, dann müssten Sie die Umsatzsteuer eigentlich auch schon per 12/2019 anmelden.

In der Praxis wird aber häufig so verfahren (wie beschrieben), gerade dann, wenn die Abrechnung erst verspätet eingeht.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
hmmm. Es handelt sich um die Abrechnungen der Deutsche Post für eine Partnerfiliale. Diese habe ich am 17.01.2020 erhalten. Vorher wusste ich gar nicht, wie viel es ist. Die Abführung der USt wurde bisher immer erst im Januar des Folgejahres gemeldet...

Dann verfahren Sie bitte so wie beschrieben. Die Buchung der Bestandsveränderung führt im Jahr 2019 dazu, dass Ihr Gewinn in 2019 entsprechend höher ausfällt. Wenn Sie nun im Jahr 2020 die Gutschrift über die Erlöskonten einbuchen werden damit auch die Umsatzsteuerbeträge verarbeitet. Damit dann der Erlös nicht in 2020 doppelt berücksichtigt wird (2019 + 2020) buchen Sie dann in 2020 einfach wieder 8977 an 7095. Dann ist der Ertrag aus diesem Vorgang 0,- EUR (aber die Umsatzsteuer ist korrekt ermittelt).

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Super! Vielen vielen Dank!

Gern geschehen!

Denken Sie bitte noch an die abschließende Bewertung, damit justanswer meinen Vergütungsanteil freigibt? Dazu einfach 3-5 Sterne anklicken, dann ist die Bewertung schon erfolgt. Vielen Dank :-)

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.