So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1033
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, mein Vater möchte mir seine Wohnung zur Vermietung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
mein Vater möchte mir seine Wohnung zur Vermietung überlassen. Die Mieteinnahmen und Ausgaben würde ich dann normal in der Steuererklärung angeben. Aber wie ist das mit meinem Vater , muß er in der Steuerklärung zur Wohnung dann noch etwas angeben oder kann ich das Management dafür einfach komplett übernehmen und er gibt nichts mehr an. ?

Guten Morgen,

 

ich melde mich gerne im Laufe des Tages mit einer Antwort.

 

Viele Grüße!

 

Knut Christiansen

Steuerberater

Hallo, hier die zugesagte Antwort.

Grundsätzlich sind demjenigen die Einkünfte zuzuordnen, der nach außen (also gegenüber den Mietern) als Vermieter auftritt. Die Mieter müssten also über dem Vermieterwechsel informiert werden. Optimal wäre dann ein Schreiben, dass Sie als Vermieter/in in die bestehenden Mietverträge einsteigen und die Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag übernehmen. Die Mieten sollten dann auch auch Ihr Konto überwiesen werden.

Damit würden Sie dann die Einkünfte erzielen und könnten die Werbungskosten geltend machen, soweit diese von Ihnen getragen werden. Da Ihrem Vater die Wohnung noch gehört (so entnehme ich das dem Sachverhalt) könnten Sie aber keine Abschreibungen geltend machen. Auch Zinsaufwand wäre von Ihnen nur abzugsfähig, sofern Sie diese Zinsen zahlen und diese im Zusammenhang mit den Einkünften stehen. Ein Zusammenhang wäre aber nur gegeben, wenn Sie auch einen anteiligen Kaufpreis an Ihren Vater zahlen würden, und mit dem Darlehen dann den Kaufpreis finanzieren. In diesem Zusammenhang sollte aber vorab geprüft werden, ob Ihr Vater dadurch nicht ein privates Veräußerungsgeschäft tätigt.

Sofern Ihr Vater nicht mehr als Vermieter auftritt, hat er auch keine Einkünfte mehr in seiner Steuererklärung zu deklarieren. Sie sollten dem Finanzamt aber die neuen Verhältnisse mitteilen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Guten Tag,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner gestrigen Antwort? Dann stellen Sie diese gerne ein, damit ich darauf eingehen kann.

Ansonsten bitte ich noch um Abschluss der Beratung durch Vornahme der Bewertung. Klicken Sie dazu bitte 3-5 Sterne an, damit justanswer meine Vergütung freigibt.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.