So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 5872
Erfahrung:  xxx
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Kann jemand raten, wie das britische Einkommen dem deutschen

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann jemand raten, wie das britische Einkommen dem deutschen Finanzamt gemeldet wird, wenn man bedenkt, dass die Steuerjahre unterschiedlich gestaffelt sind? Das deutsche Steuerjahr ist Jan.-Dez., in England ist es April-Mai. Sodass die britischen Steuererklärungen für den betreffenden Zeitraum kein Einkommen ausweisen.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** justanswer für Ihr Anliegen gewählt haben. Ich bin Steuerberater Prof. Nettelmann und will mich mit Ihrer Frage gern befassen, die mir von justanwer als externer Experte zugeleitet worden ist.

Haben Sie bitte etwas Geduld, bis ich die Antwort vorbereitet habe.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

die Verhältnisse bezüglich der Besteuerung zwischen den Ländern werden durch die sog Doppelbesteuerungsabkommen geregelt. So wird darin auch der Infomationsaustausch im konkreten Einzelfall geregelt, jedoch besteht keine automatische Meldung über Einkünfte der Steuerbürger zwischen den Staaten.

Für die Besteuerung ist grundsätzlich das innerstaatliche (Steuer-)Recht maßgebend, so dass in Deutschland die Einkünfte für die Besteuerung sich nach dem Kalenderjahr, in Großbritannien nach dem Wirtschaftjahr richten. Demfolge werden in Deutschland die Einkünfte in dem Jahr besteuert, die im Kalenderjahr erzielt werden unabhängig davon, in welchem Kalenderjahr die Einkünfte in einem anderen Land als Quellenstaat besteuert werden.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantworten konnte. Damit justanswer mich mit dem Anteil an Ihrem Honorareinsatz vergüten kann, bitte ich um Ihre Bewertung meiner Ausführungen durch Anklicken von 3 - 5 Sternen im Kommentarfeld.

Beste Grüße und einen schönen Abend

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

konnte ich Ihnen mit meinen Ausführungen helfen? Gern beantworte ich eventuelle Rückfrage. Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit mein Vergütungsanteil an mich übermittelt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Liebe Prof. Nettelmann
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich muss wissen, welche Nachweise für das britische Einkommen normalerweise vom Finanzamt akzeptiert werden, um meine Einkommen in bestimmten Monaten des deutschen Kalenderjahres zu belegen.
Das Finanzamt hat wie folgt gefragt:
"- Lohnbescheingung aus England bzw Einkommensteuerbescheid 2018
- Deutsche und englische Lohnbescheinigung der Ehefrau"
Meine Frau hat gar nichts in Deutshcland gearbietet, und ich habe gar kein Lohn in England bekommen.
Das Einkommensteuerbescheid 2018 entaelt daten von dem englschen Steuer Jahr, das heisst auch April-Dez 2017.
Soll ich nur kopie der Lohnbescheinigungen geben, und auch ein Brief in den ich setze vor, dass ich zu dieser Zeit kein Lohn hatte?
Danke
***** *****-Davies

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten dem Finanzamt den Einkommensteuerbescheid 2018 übersenden und gleichzeitig mitteilen, welchen Lohn Ihre Frau in den Monaten 2018 vom Arbeitgeber bezogen haben. dazu verwenden Sie die Lohnabrechnung oder eine Bescheinigung des Arbeitgeber über den Lohn in dem Zeitraum 2018. Schildern Sie also in einem Begleitschreiben die Einkommenssiuation 2018 in England.

Das Finanzamt benötigt praktisch die Bruttobezüge in England für den Zeitraum 2018, weil die Einkünfte zwar in Deutschland steuerfrei sind, aber bei der Ermittlung des Steuersatzes für die in Deutschland bezogenen Einkünfte von Ihnen und Ihrer Ehefrau berücksichtigt werden.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre ergänzende Rückfrage beantwortet zu haben. Denken Sie bitte an die abschließende Bewertung meiner Beratung.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.