So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 247
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Christian P ist jetzt online.

Lassen sich Unterhaltszahlungen, die man an den Sohn

Kundenfrage

Lassen sich Unterhaltszahlungen, die man an den Sohn (Student) geleistet hat,
aufteilen in:
1..
Außergewöhnliche Aufwendungen (Unterhaltszahlungen für Miete und Lebenshaltung) bis 8.820,- €
und
2. die Aufwendungen, die man für Krankheitskosten des Sohnes bezahlt hat, als
Sonderausgaben absetzen??
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Steuererklärung
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 21 Tagen.

Guten Tag,

ich prüfe Ihre Anfrage und melde mich in Kürze mit einer Antwort.

Viele Grüße

C. Peter

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 21 Tagen.

Hallo,

die Unterhaltszahlungen können Sie als außergewöhnliche Belastungen absetzen.

Die Aufwendungen für die Krankheitskosten Ihres Sohnes können nicht als Sonderausgaben aber m.E. ebenfalls als außergewöhnliche Belastungen abgesetzt werden.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Viele Grüße

C. Peter

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Das ist ja doch eine sehr vage Antwort mit der Einschränkung m.E. und finden wir in dem uns vom FA zugegangenen Bescheid nicht bestätigt.
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ok dann legen Sie Einspruch ein die Vorschrift finden Sie in 33 einkommensteuergesetz
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 21 Tagen.
Für mich liegen die Voraussetzungen der Vorschrift vor, bitte stellen Sie mir den Bescheid zur Verfügung, dann ich die Nichtberücksichtigung prüfen, dafür muss das Finanzamt Gründe angeben
Experte:  Christian P hat geantwortet vor 20 Tagen.

Hallo,

haben Sie noch Rückfragen? Ansonsten bin ich Ihnen um eine positive Bewertung der Antwort durch Anklicken von 3 bis 5 Sternen oder einer Danksagung für meine Bemühungen dankbar, da ich erst anschließend über das Portal anteilig vergütet werde.

Ohne Vergütung übernehme ich keine Gewähr für die Richtigkeit der Antworten. Rückfragen können Sie natürlich auch nach der positiven Bewertung vornehmen.

Viele Grüße

C. Peter

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 18 Tagen.

Guten Tag,

Haben Sie Rückfragen?Ansonsten bitte ich Sie um eine positive Bewertung für die Freischaltung der Vergütung.

VIele Grüße

C. Peter

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 14 Tagen.

Akzeptieren Sie bitte die Antwort, sonst übernehme ich keine Gewährleistung für die Richtigkeit. Hier kann es nur um eine erste steuerliche Einordnung gehen.

Beste Grüße

C..Peter

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 13 Tagen.

Hiermit trete ich von der Antwort zurück. Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit der Antwort, suchen Sie sich einen Steuerberater, den Sie ordentlich vergüten!

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 4 Tagen.

Guten Tag,

wenn Sie möchten, stellen Sie mir bitte den zu Grunde liegenden Steuerbescheid zur Verfügung, dann kann ich diesen für Sie überprüfen und ggf. eine ablehnende Entscheidung des Finanzamts für Sie prüfen und erläutern, ob ein Einspruch oder ein Änderungsantrag für Sie Sinn macht.

Beste Grüße

C. Peter