So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 629
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zu meiner Steuererklärung 2018.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich habe eine Frage zu meiner Steuererklärung 2018.Nach meiner Eingabe aller Daten in mein Steuerprogramm (Smartsteuer.de) kommt am Ende die Info: Nach Ihren Angaben in Zeile 20 Ihrer Lohnsteuerbescheinigung haben Sie steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit erhalten. Es ist ungewöhnlich, dass dieser Betrag höher als die von Ihnen angegebenen Werbungskosten ist.Ich verstehe die Frage nicht, ich war 2018 in Einarbeitung und diese Kosten hat mein Arbeitgeber komplett übernommen(Hotel, Verpflegung, Benzin.)
Diese Reisekostenabrechnungen habe ich alle noch. Nur was bedeutet das für mich für meinen Steuerfall 2018?
Wie gehe ich weiter vor um korrekt meine Steuererklärung richtig abzuschließen?Vielen Dank ***** *****Deniz

Guten Abend,

Sie müssten auf Seite 2 der Anlage N (ab Zeile 49 für 2018) unter Reisekosten die angefallenen Reisekosten eintragen. Wenn Sie keinen Aufwand geltend machen, werden Ihnen ansonsten die Erstattungen Ihres Arbeitgebers als steuerpflichtiger Arbeitslohn angerechnet.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Stellen Sie ansonsten gerne kostenfreie Rückfragen ein. Abschliessend bitte ich um Bewertung mit 3-5 Sternen, damit justanswer meine Arbeit vergütet. Herzlichen Dank vorab!

Beste Grüsse!

Knut Christiansen

Steuerberater

Hallo! Haben Sie noch Rückfragen, die ich Ihnen beantworten darf? Ansonsten bitte ich noch um die Bewe, damit mein Honorar von justanswer freigeschaltet wird. Vielen Dank :-)

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Auch wenn ich alles von meinem Arbeitgeber zurück bekommen habe an Reisekosten?Wie detailliert muss ich das denn angeben in der Steuererklärung?

Ja, gerade dann. Sonst müssten Sie die Erstattung versteuern. Sie müssen also Aufwendungen eintragen, damit sich das saldiert. Tragen Sie die Reisekosten zunächst in einer Summe ein (Höhe der Erstattung durch den AG). Wenn das Finanzamt dann nachfragt, reichen Sie die Unterlagen nach.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Habe ich jetzt gemacht. So kommt noch weniger rum da ich ja auch angebe was mein Arbeitgeber mir steuerfrei ersetzt hat. Ich verstehe die Logik nicht die dahinter steckt. Das schmälert meine Steuererklärung um 600€.

Vermutlich haben Sie die Erstattung jetzt doppelt eingetragen? In Zeile 20 der Lohnsteuerbescheinigung und auf der Anlage N?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich habe steuerfreie Verpflegungszuschüsse non 920 €. Die in Zeile 20 angegeben. Meine Reisekosten habe ich analog mit allen relevanten Daten wie Tages pauschalen, Fahrtwege, übernachtungskosten angegeben. Im letzten Feld muss ich angeben was der AG mir dann steuerfrei erstattet hat. Das habe ich gemacht. Nur die Logik und die gravierende Schmälerung der Erstattung verstehe ich nicht.

Grundsätzlich sollten sich Erstattung und Aufwand neutralisieren. Haben Sie die Möglichkeit einen Screenshot zu machen und hier hochzuladen?

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.