So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 5095
Erfahrung:  xxx
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Als Geschäftsführer einer gemeinnützigen GmbH möchte ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Als Geschäftsführer einer gemeinnützigen GmbH möchte ich meinen Aufwand vergüten lassen

Dieser Aufwand soll in bescheidenem Maße ausfallen. Welche Möglichkeiten gibt es?

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage bedarf es ergänzender Angaben:

1. Sind Sie selbst Vereinsmitglied?

2. Gehören Sie als Geschäftsführer zum Vorstand?

3. Welche Regelung sieht die Satzung für eine Vergütung an Vereinsmitglieder vor?,

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Satzung sieht zur Vergütung nichts vor
Ich bin selber Geschäftsführer und Gesellschafter

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre ergänzenden Angaben.

gern nehme ich im Laufe des morgigen Vormittag zu Ihrer Frage Stellung.

Gedulden Sie sich bitte bis dahin.

Mit freundlichen 'Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gerrne. Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Nach den Vorschriften des GmbH-Rechts bestehen für die Vereinbarung einer Vergütung im Rahmen eines Dienstvertrages keine Einschränkungen, soweit die Vergütung steuerlich angemessen ist und keine verdeckte Gewinnausschüttung an Gesellschafter darstellt.

Allerdings ergeben sich Besonderheiten wegen der Gemeinnützigkeit.

Die Gemeinnützigkeit spricht grundsätzlich nicht gegen eine Bezahlung des Vorstands. Nach Auffassung der Finanzverwaltung muss die Satzung aber eine ausdrückliche Erlaubnis für eine Vergütung enthalten. Ein Verstoß dagegen gefährdet die Gemeinnützigkeit.

Diese Regelung dürfte auch für die Gemeinnützigkeit einer GmbH Bedeutung haben.

Ich verweise noch auszugsweise auf ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums v. 14.10.2009 - IV C 4 - S 2121/07/0010 DOK 2009/0680374 - im Zusammenhang mit Vergütungen an Vereinsmitglieder:

"Nach den Feststellungen der Finanzverwaltung haben gemeinnützige Vereine die Einführung des neuen Steuerfreibetrags für Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten im Dienst oder

Auftrag einer steuerbegünstigten Körperschaft oder einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke in Höhe von 500 Euro im Jahr durch das

Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements vom 10. Oktober 2007 (vgl. § 3 Nummer 26a des Einkommensteuergesetzes - EStG) zum Anlass genommen, pau-

schale Tätigkeitsvergütungen an Mitglieder des Vorstands zu zahlen.

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt dazu Folgendes:

Nach dem gesetzlichen Regelstatut des BGB hat ein Vorstandsmitglied Anspruch auf Auslagenersatz (§§ 27, 670 BGB). Die Zahlung von pauschalen Vergütungen für Arbeits- oder

Zeitaufwand (Tätigkeitsvergütungen) an den Vorstand ist nur dann zulässig, wenn dies durch bzw. aufgrund einer Satzungsregelung ausdrücklich zugelassen ist. Ein Verein, der nicht aus-

drücklich die Bezahlung des Vorstands regelt und der dennoch Tätigkeitsvergütungen an Mitglieder des Vorstands zahlt, verstößt gegen das Gebot der Selbstlosigkeit. ....."

Wenn ich damit Ihre Frage beantworten konnte, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung mit dem 50 %igen Anteil Ihres Honorareinsatzes vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** ***** das war eine ausführliche Information!
Ihnen einen schönen Sonntag.

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Nehmen Sie bitte noch die Bewertung vor, da sonst meine Vergütung nicht freigeschaltet wird. Sie müssen mindestens drei Sterne anklicken.

Prof. Nettelmann

okey, erledigt