So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 1778
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht / 3 Jahre Leitung Beratungsstelle eines Lohnsteuerhilfevereines
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Guten Tag, Ich möchte mich als Handelsvertreter selbständig

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Ich möchte mich als Handelsvertreter selbständig machen und erwirtschafte im 1. Jahr 135.000,- an Provision.
Desweiteren möchte ich weiter freiwillig den Höchstbetrag in die Rentenversicherung einzahlen sowie in die Arbeitslosenversicherung weiter einzahlen. (Gesamt jährlich 24.000,-)
Kosten wären dann noch jährlich 8.500,- private Krankenversicherung und 12.000,- Kosten für Auto und Benzin.
Ich bin verheiratet mit 2 Kindern (16 und 18 Jahren), meine Frau ist angestellt und verdient 28.000,- brutto.
Mit welchem Steuerabzug kann ich rechnen ? Ich bin Klasse 3 meine Frau ist Klasse 5
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Gesamtbeträge Rente und Arbeitslosigkeitsversicherung sowie private KV sind jährlich 24.000,- dazu dann 12.000,- Euro Kosten Auto, also ca. 100.000,- zu versteuerndes Einkommen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage! Haben Sie einen Moment Geduld, ich werde mich umgehend ausführlich um Ihr Anliegen kümmern.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wann kann ich mit einer Antwort rechnen ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich benötige bitte bis heute 19:00 eine Antwort

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Auf Ihre Steuerklasse kommt es nicht mehr an, wenn Sie selbständig sind. Sie haben dann keinen Steuerabzug, wie bei der Lohnsteuer, sondern müssen selbst für Rücklagen für die Steuer sorgen. Geben Sie Ihren Verdienst jedoch bei der Anmeldung beim Finanzamt direkt an, dann wird das Finanzamt eine quartalsmäßige Vorauszahlung von Ihnen fordern.

.

Wenn Sie von einem zu versteuernden Einkommen in Höhe von 100.000,00 EUR ausgehen, dann müssten Sie nach der Grundtabelle mit folgenden Steuern ca. rechnen: Einkommensteuer 34.000,00 EUR + Soli 1.850,00 EUR + KiSt (wenn vorhanden) 3.000,00 EUR.

Versteuern müssen Sie bei Zusammenveranlagung jedoch nach der Splittingtabelle. Dabei würde dann auch das Gehalt der Ehefrau und der Freibetrag der Kinder berücksichtigt. Sie dürften daher weniger Steuern zahlen. Neustartern rate ich aber immer, sich an der Grundtabelle zu orientieren und entsprechende monatliche Rücklagen zu schaffen. beachten Sie bitte, dass die Beratung auf Ihren Angaben basiert und ein Hinzufügen oder Weglassen von relevanten Informationen zu anderen Ergebnisse führen kann. Da Steuerberechnungen von vielen Faktoren abhängig sind und sehr komplex sind, kann ich Ihnen nur eine erste Orientierung geben.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

RainNitschke und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.