So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an StB-Florian.
StB-Florian
StB-Florian, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 173
Erfahrung:  Steuerberater
120456304
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
StB-Florian ist jetzt online.

Guten Tag, ein Kleingewerbe gründen und die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ein Kleingewerbe gründen und die Kleingewerberegelung in Anspruch nehmen, während ich parallel dazu eine GbR mit einem Partner habe?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Guten Tag, kann ich ein Kleingewerbe gründen und die Kleingewerberegelung in Anspruch nehmen, während ich parallel dazu eine GbR mit einem Partner habe? Oder werden bei der Kleinunternehmer Regelung die Umsätze der GbR mitgerechnet?
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die Kleinunternehmerregelung ist an die Person, den Unternehmer oder den Selbstständigen gebunden. Die Umsatzgrenze hängt also am Selbstständigen. Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob eine Person mehrere Einzelunternehmen betreibt. Aus Sicht des Finanzamtes sind mehrere Kleinunternehmen von einer Person eine Einheit und an den Unternehmer gebunden. Sie müssen also für Ihr Kleingewerbe und die GbR die Umsätze zusammenfassen.

Bei Rückfragen gerne melden - ansonsten freue ich mich über eine positive Bewertung.

Beste Grüße

Rechtlicher Hinweis:


Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.


StB-Florian und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich muss meine Antwort noch erweitern. Die GbR gilt als eigenständiges Unternehmen im Sinne der Umsatzsteuer und die auf Sie entfallenden Umsätze werden anhand einer Feststellungserklärung festgestellt. Diese Feststellung hat aber anders als oben geschrieben, keine Auswirkung auf die Kleinunternehmerschaft - die Umsätze werden also nicht zusammengefasst. Wichtig für diese Voraussetzung ist aber der GbR-Vertrag, welcher notariell beglaubigt werden muss.

Entschuldigen Sie bitte die Verwirrung im obigen Post.

Beste Grüße