So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4887
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo an das Team, Es geht um die Ausschüttung meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo an das Team,
Es geht um die Ausschüttung meiner Kapitalauszahlung (nennt sich Gratifikation in unserer Firma) über 147 TSD € das die Firma für mich als unbare Gewinnausschüttung im Laufe der Jahre zurückgelegt hat. Dafür hat man jedes Jahr Zinsen ausbezahlt bekommen. Jetzt wo man in Rente kommt kann man wählen ob man sich die Summe als Ganzes oder in 10 gleichen Anteilen ausbezahlen lässt.
Die Firma bezahlt den Betrag einmalig immer Ende Dezember (egal ob Teilzahlung oder komplett) aus und führt dafür Lohnsteuer nach Ziffer 3 der Lohnsteuerbescheinigung an das Finanzamt ab (keine Sozialversicherungsbeiträge) ich würde dann die Auszahlung im Dezember 2023 bekommen.
Jetzt die Frage: wie bin ich da steuerlich besser gestellt, welche Steuern sind an das Finanzamt noch zu entrichten wenn ich: (zum Beisp. Soli, Abschlagsteuer, Einkommenst. wieviel würde denn da übrigbleiben von der Einmalzahlung)
1.) entweder die 147TSd ausbezahlt haben möchte oder
2.) 14.700 als Teilsumme über 10 Jahre wähle
Ich bin jetzt 65 J. und seit Jan. 2022 in Rente habe aber noch bis Dezember in Teilzeit bei meinem Arbeitgeber unter Einhaltung der Hinzuverdienstgrenze weiter gearbeitet.
Ich bin verheiratet und hatte die Lohnsteuerklasse 4. Meine Frau und ich haben uns vor ein paar Jahren getrennt (nicht geschieden) und wir machen beim Finanzamt den Steuerausgleich wie bei Nr. 28 des Steuerformulars nach Einzelveranlagung unseren Steuerausgleich beim Finanzamt jeder für sich selbst. Wie werden hier die Einkommensgrenzen gehalten, als Alleinstehend oder als verheiratet, wäre es hier evtl. auch von Vorteil wenn wir bei Komplettauszahlung der 147 TSD den Steuerausgleich wieder als zusammenveranlagt machen würden…ich hoffe das ist jetzt nicht zu kompliziert und Sie können mir trotzdem meine Frage beantworten. Bei evtl. Fragen bitte ich um kurze Rückmeldung.
Vielen Dank ***** ***** Grüße
Helmut S.Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Finanzamt Göppingen
Guten Tag 

Mein Name ist Christian Peter. Ist es zeitlich in Ordnung wenn ich mir Ihre Anfrage bis 23 angesehen habe und beantworte

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Guten Tag Herr Christian, wenn sie 23 Uhr meinen ist das OK, wenn's der 23. Jan. ist dann nicht weil ich mich bis Montag entscheiden muss. Danke

Gibt dazu eine Angabe der Laufzeit für die Auszahlungsphase?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
nein, die erste Einzahlung auf das Konto war 1998 und die letzte 2012,die Auszahlung erfolgt mit Eintritt in die Rente entweder in Teilzahlung oder als Einmalhzahlung der kompletten Summe
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
also die Tteilauszahlung wäre dann über 10 Jahre in gleichen Anteilen 14.700
Also mit der Teilauszahlung über 10 Jahre fahren Sie steuerlich besser als mit der komplettauszahlung
Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Herr Peter ich bitte um tel. Rücksprache, vorab vielen Dank