So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4886
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Anschreiben bekommen von Finanzamt

Diese Antwort wurde bewertet:

Anschreiben bekommen von Finanzamt Einkommensteuerveranlagungen 2018-2020 das ich hier als Proband ( Diabetes Stoffwechselforschung ) Aufwandsentschädigung und Resekosten erstattung bekommen habe. Das Finanzamt möchte jetzt höhe der Zahlungen wissen ?? komme ich jetzt wegen Steuerbetrug dran ? ( Summe verteilt auf die 3 Jahre 18000 Euro , habe ich mir bereits vom dem Institut schicken lassen . Soll ich mir einen Rechtsanwalt nehmen ?? oder abwarten ?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
hier noch Schriftverkehr Info
Guten Abend ich schaue mir das bis 23 Uhr an wenn das in Ordnung ist
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ja gerne danke für die schnelle Rückantwort , zur Info noch - da gibt es erst ein wegweisendes urteil 4K1017/20 vo. 18.03.2021 Finanzgericht Reinland - Pfalz - ich war immer Meinung muss ich steuerlich nicht angeben.

Guten Tag,

sehe ich das richtig, dass sich Aufwandsentschädigung und Reisekosten ausgleichen?

Mit freundlichen Grüßen,

Christian peter

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aufwandsentschädigung und Reisekosten sind separate Posten , aber als Gesamtsumme an mich Uberwiesen worden Jahr 2018 ca 7000 Euro im Jahr 2020 ca 11000 Euro
dann sollten Sie die Summen erklären und noch nachmelden in den entsprechenden Jahren.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke schön für ihre fachliche Auskunft , werde ich so machen
sehr gern, würden Sie bitte noch auf 4 bis 5 Sterne klicken. Einen schönen Tag noch.
Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.