So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5988
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo, habe Immobilie 21 von Großeltern übertragen bekommen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe Immobilie im Oktober 21 von Großeltern übertragen bekommen. die Eigentumsumschreibung erfolgte im Mai 22.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): wer ist für die Grundsteuererklärung mit Stichtag 01.01.22 in der Pflicht?
Guten Tag,

für die Grundsteuererklärung ist derjenige zuständig, der am 1.1.2022 Eigentümer der Immobilie war. Die Umschreibung im Grundbuch ist dabei grundsätzlich unerheblich, wenn der Übergang von Nutzen und Lasten lt. Übergabevertrag bereits vorher erfolgt ist. Geht das aus Ihrem Vertrag hervor?

Viele Grüße!

Knut Christiansen, Steuerberater

P.S: das automatische Telefonangebot können Sie bitte ignorieren.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
es handelt sich um eine Schenkung an meine Tochter von meinen Schwiegereltern mit Wohnrecht auf Lebenszeit und der Übertragung von 3 Mietwohnungen von meinen Schwiegereltern auf meine Frau.
Wurde alles am 28.10.21 beurkundet.

In dem Fall würde ich Sie so verstehen, dass Ihre Tochter bzw. Ihre Frau dann am 1.1.2022 bereits Eigentümerinnen waren. Insofern wären sie dann verpflichtet, die Erklärung(en) abzugeben. Es sei denn, das Eigentum sollte nach dem 1.1.2022 übergehen, was aber bei Schenkungen eher unüblich wäre (bei Kaufverträgen, geht das Eigentum ja meist erst später, z.B nach Zahlung des Kaufpreises über).

Beantwortet das Ihre Frage?

Hintergrund ist übrigens § 228 Abs. 3 BewG:

Die Erklärung nach Absatz 1 und die Anzeige nach Absatz 2 sind abzugeben 1.von dem Steuerpflichtigen, dem die wirtschaftliche Einheit zuzurechnen ist,

Sofern Ihre Frage beantwortet ist, freue ich mich über eine Bewertung mit 4-5 Sternen (bitte anklicken), damit ich vom Portalbetreiber anteilig bezahlt werde. Sollten Sie noch Rückfragen haben, dann melden Sie sich bitte.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.