So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5014
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag es geht um eine brutto Abfindung wieviel netto

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag es geht um eine brutto Abfindung wieviel netto davon übrieg bleibt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Nrw
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Das weis ich nicht

Hallo!

Wie hoch ist denn die Abfindung und das "normale" Gehalt? Welche Steuerklasse haben Sie? Gibt es ggfs. einen Partner, der auch mitverdient?

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

P.S.: in der Regel wird automatisch vom System ein Telefonat angeboten. Dieses erfolgt automatisch, so dass Sie es bitte nur annehmen, wenn Sie kostenpflichtig telefonieren möchten.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
114900.00

Welche Steuerklasse haben Sie? Und wie hoch ist ggfs. das normale Einkommen im Monat der Auszahlung der Abfindung?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Brutto sind es im Monat 4700
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Die steuerklasse ist 3

Okay, vielen Dank! Sind Sie in der Kirche und haben Sie Kinder?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Nein in der Kirche nicht
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
3 Kinder
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
7 Jahre 16 Jahre und 21 jahre

Okay, danke! Ich werde mal rechnen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank

Die Abfindung selbst ist ja sozialversicherungsfrei. Somit fällt "nur" Lohnsteuer darauf an. Da es sich bei einer Abfindung um außerordentliche Einkünfte handelt, kann die so genannte Fünftelregelung angewendet werden. Dabei wird die Steuerprogression etwas abgemildert, weil es sonst durch den "Sprung" des Einkommens zu einem steilen Anstieg des persönlichen Steuersatzes kommt.

Wenn man die Fünftelregelung anwendet, käme man bei Steuerklasse 3 und einem durchschnittlichen monatlichen Einkommen von 4.700 EUR auf eine Einkommensteuer von etwa 34.000 EUR. Von den 114.900 EUR würden also etwa 80-81.000 EUR übrig bleiben.

Beantwortet das Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für ihre Mühe

Sehr gerne!

Ich würde mich freuen, wenn Sie abschließend eine Bewertung mit 3-5 Sternen hinterlassen (Sterne bitte oben rechts anklicken), da ich nur dann anteilig vom Portal vergütet werde. Vielen Dank ***** ***** :-)

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.