So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5014
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich bin als freier Journalist tätig. Neuerdings gilt wegen

Kundenfrage

Ich bin als freier Journalist tätig. Neuerdings gilt wegen Überschreitens der Einkommensgrenze die Kleinunternehmer-Regelung nicht mehr für mich. Die Kosten für mein Fahrzeug kann ich steuerlich geltend machen, für die private Nutzung setze ich 1 % des Neuwagepreises an. Bislang hat mein Hauptauftraggeber mir Fahrtkosten erstattet. Wie muss ich künftig speziell mit diesem Komplex verfahren?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): im Moment nicht.
Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Steuern
Experte:  Knut Christiansen hat geantwortet vor 14 Tagen.

Hallo!

Auf die Erstattung der Fahrtkosten, wenn Sie diese weiterhin erstattet bekommen, berechnen Sie dann künftig ebenfalls Umsatzsteuer. Aus den Kosten für das Fahrzeug machen Sie dann wiederum den Vorsteuerabzug geltend.

Bei der 1%-Regelung ist noch die Besonderheit, dass 80% von 1% dann umsatzsteuerpflichtig ist und 20% nicht. Insofern können Sie hier noch etwas Umsatzsteuer einsparen.

Beantwortet dies Ihre Frage?

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

P.S.: in der Regel wird automatisch vom System ein Telefonat angeboten. Dieses erfolgt automatisch, so dass Sie es bitte nur annehmen, wenn Sie kostenpflichtig telefonieren möchten.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Fahrzeugkosten - Kundendienst, Reparaturen, Kraftstoff etc. - kann ich bei der Steuererklärung geltend machen. Richtig?
Experte:  Knut Christiansen hat geantwortet vor 14 Tagen.

Ja, genau. Das Fahrzeug muss natürlich Ihrem Betriebsvermögen zugeordnet sein. Aber das habe ich Ihren Angaben so entnommen. Sie können dann sämtliche Kosten des Fahrzeugs steuerlich geltend machen und auch die Vorsteuer ziehen, die auf diese Kosten entfällt.

Experte:  Knut Christiansen hat geantwortet vor 14 Tagen.

Haben Sie weitere Rückfragen?

Experte:  Knut Christiansen hat geantwortet vor 14 Tagen.

Ich würde mich sonst freuen, wenn Sie abschließend eine Bewertung mit 3-5 Sternen hinterlassen (Sterne bitte oben rechts anklicken), da ich nur dann anteilig vom Portal vergütet werde. Alternativ reicht auch ein kurzes "Danke" im Kommentarfeld. Vielen Dank ***** ***** :-)

Experte:  Knut Christiansen hat geantwortet vor 11 Tagen.

Hallo!

Leider habe ich von Ihnen noch keine Rückmeldung bekommen, so dass ich nicht weiß, ob Ihre Frage beantwortet ist. Da ich nur dann vom Portal anteilig bezahlt werde, wenn Sie eine positive Rückmeldung geben, z.B. durch ein "Danke" als Kommentar oder eine positive Bewertung mit 3-5 Sternen (bitte anklicken), würde ich es als fair empfinden, wenn Sie mir eine Rückmeldung geben. Dafür danke ***** ***** bereits im Voraus!

Gerne stehe ich Ihnen natürlich für Rückfragen zur Verfügung, auch nach erfolgter (positiver) Bewertung.

Schönen Gruß!

Knut Christiansen
​Steuerberater

Experte:  Knut Christiansen hat geantwortet vor 9 Tagen.

Guten Morgen,

gibt es noch irgendwelche Rückfragen, die offen geblieben sind? Oder konnte ich Ihre Frage soweit klären?