So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5053
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Wir ahb Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir ahb
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Wir haben ein Grundstück geerbet. Dieses wurde vom Erblasser 2009 gekauft. 2014 kaufte er einen kleinen Garten dazu. Wir wollen dies veräußern. Ist dieses Erbe spekulationssteuerpflichtig, und wenn ja, wieviel Prozent?
Vielen Dank für Ihre Mühe
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es handelt sich um ein gefangenes Grundstück. Der Nachbar bietet uns die Einfahrt zum Kauf an, welche wir dann wiederum mit veräußern wollen. Wir leben in Sachsen, der Erblasser wohnte in Erlangen / Bayern.

Hallo!

Gerne bereite ich Ihnen eine Antwort bis spätestens 14.30 Uhr vor. Ich hoffe, das ist zeitlich für Sie in Ordnung? Das automatische Telefonangebot können Sie bitte ignorieren.

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Hallo,

hier nun die Rückmeldung.

Die Veräußerung des Grundstücks aus dem Jahr 2009 wäre steuerfrei möglich, sofern es ein Grundstück des Privatvermögens des Erblassers war. Das Gartengrundstück aus dem Jahr 2014 wäre als privates Veräußerungsgeschäft zu besteuern, da seit dem Kauf durch den Erblasser noch keine 10 Jahre vergangen sind (§ 23 EStG). Hier kommt es hinsichtlich der Steuern auf den Gewinn an (=Verkaufspreis minus Kaufpreis aus dem Jahr 2014) sowie dem persönlichen Steuersatz im Jahr der Veräußerung. Der persönliche Steuersatz berechnet sich aus Ihren ganz individuellen Einkommensverhältnissen. Wie hoch wäre denn der Gewinn aus dem Verkauf in etwa und wie hoch ist Ihr normales Einkommen pro Jahr?

Viele Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Hallo,
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Das Erbe teilen sich meine Frau und deren Schwester zu gleichen Teilen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
220;ber die Höhe des Gewinns kann ich noch nicht wirklich was sagen. Gibt es da einen Regelsatz, Freibetrag...? VG
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Erschwerend kommt ja hinzu, das wir das Grundstück mit Garten als Einheit verkaufen. Wie will man denn da den Garten separat bewerten, schätzen?

Nein, einen pauschalen Ansatz kann man da leider nicht nennen. Das wäre unseriös, wenn ich da etwas "in den Raumwerfen würde". Auch einen Freibetrag gibt es hier nicht. Nur, wenn die Freigrenze unter 600 EUR wäre, wäre es unerheblich.

Am besten wäre, wenn man im Verkaufsvertrag das Gartengrundstück separat angibt und den Verkaufspreis dann möglichst niedrig ansetzt.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Der Nachbar der anderen Seite möchte ein kleines Stück von unserem Grundstück haben und bietet uns etwas von seinem an. Sozusagen ein Grundstückstausch. Wenn das als Verkauf passiert, fällt dann auch die Spekulationssteuer an?

Einen Moment bitte, ich habe gerade ein Telefonat und melde mich gleich.

So, das Telefonat ist beendet.

Wenn Sie das Grundstück von Ihrem Nachbarn kaufen und gleich wieder weiterverkaufen, wäre es grundsätzlich auch ein steuerpflichtiges Geschäft. Es kommt allerdings darauf an, ob Sie dabei einen Gewinn erzielen. Wenn Sie es nur 1:1 weiter veräußern, fällt ja kein Gewinn und somit auch keine Steuer an.

Auch ein Grundstückstausch ist im Übrigen ein entgeltliches Geschäft (Statt Geld wird dann das Grundstück als Gegenleistung übertragen).

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** Viele Grüße

Sehr gerne!

Melden Sie sich bitte, wenn sich noch weitere Rückfragen ergeben.

Viele Grüße!

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.