So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4454
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Bin Besitzer eines Hauses mit privaten Vermietungen. Bin

Diese Antwort wurde bewertet:

bin Besitzer eines Hauses mit privaten Vermietungen. Bin Rentner und besitze eine Photovoltaikanlage. Wie muss meine Buchhaltung aussehen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): fallen momentan keine ein.

Guten Tag,

gerne bereite ich Ihnen eine Antwort bis etwa 14.30 Uhr vor. Wäre das zeitlich für Sie in Ordnung? Das automatische Telefonangebot bitte ignorieren.

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
geht in Ordnung!

Super, vielen Dank! Eine Rückfrage vorab: welche Leistung hat die PV-Anlage und nutzen Sie diese auf dem selbst genutzten Gebäude?

Was die Vermietung betrifft:

Hier müssen Sie ausschließlich die Einnahmen und Werbungskosten nachvollziehbar darlegen. Es reicht theoretisch aus, wenn die Mieten aus den Kontoauszügen hervorgehen und Sie die Kosten entsprechend mit Rechnungen etc. belegen können. Eine Buchführung ist dafür nicht erforderlich.

Für die Photovoltaikanlage besteht auch keine Buchführungspflicht. Sie müssten hier nur die Einnahmen und Ausgaben plausibel im Rahmen einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung aufzeichnen. Es ist nicht vorgeschrieben, dass Sie eine richtige Buchhaltung erstellen/führen müssen. Wichtig wäre hier zum einen, dass Sie die Einnahmen belegen können (Abrechnung des Netzbetreibers) sowie ggfs. den Eigenverbrauch anhand der Zählerstände nachweisen können. Betriebsausgaben sind anhand der entsprechenden Belege nachzuweisen (z.B. Versicherungspolice, Zinsbescheinigung der Bank, Wartung des Installateurs).

Für kleine PV-Anlagen bis max. 10 kWh/kWp auf selbst genutzten Immobilien kann seit 2021 eine Vereinfachungsregelung in Anspruch genommen werden. Hier würde dann aus Vereinfachungsgründen von so genannter Liebhaberei ausgegangen werden können, so dass Gewinne und Verluste steuerlich nicht mehr relevant sind. Umsatzsteuerliche Pflichten bleiben davon allerdings unberührt. Das heißt: haben Sie sich die Umsatzsteuer aus der Anschaffung erstatten lassen, so sind Sie mind. 5 Jahre lang verpflichtet, weiterhin Umsatzsteuer zu ermitteln und abzuführen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bitte um positive Bewertung mit 3-5 Sternen (bitte anklicken). Nur dann werde ich vom Portal anteilig vergütet. Sollten Sie Rückfragen haben, so melden Sie sich gerne im Anschluss.

Ich bin ab etwa 15.15 Uhr in einem Termin und kann dann erst später wieder antworten, wenn es zu Rückfragen kommen sollte. Also bitte nicht wundern, wenn ich mich nicht umgehend melde.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.