So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an stb_carina.
stb_carina
stb_carina, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 466
Erfahrung:  geprüfte Steuerberaterin mit eigener Kanzlei
114893595
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
stb_carina ist jetzt online.

Spekulationssteuer beim Immobilienverkauf- Wie lange muss

Diese Antwort wurde bewertet:

Spekulationssteuer beim Immobilienverkauf-
Wie lange muss man in einer Immobilie gewohnt haben, um keine Spekulationssteuer zahlen zu müssen?
Guten Morgen, sehr gerne darf ich Ihre Frage nachfolgend beantworten.

Normalerweise beträgt die Spekulationsfrist 10 Jahre. Bei der Eigennutzung einer Immobilie, beträgt die Spekulationsfrist jedoch lediglich 3 Jahre.

Beantwortet das Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich war über das Wochenende verreist, habe daher Ihre Mail erst jetzt gesehen. Danke, was genau rechnet als Eigennutzung, wie viel Zeit muss man in der Wohnung verbracht haben?
Die Wohnung ist in Bayern...

Das ist kein Problem. Was meinen Sie mit wie viel Zeit? Grundsätzlich sind es 3 Jahre bei Eigennutzung. Nachgewiesen wird das wohl über das Melderegister werden.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich dachte, wenn ich zb. wegen Arbeit nur circa 5 Monate im Jahr in der Wohnung war....

So lange Sie dort gemeldet waren und durchgehend in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig waren, ist das kein Problem.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ok, ich war nicht gemeldet, war im Ausland gemeldet, aber mein Mann und Tochter waren dort gemeldet, und ich war sehr oft da. Ich arbeitete auf Vertrags basis und war deshalb an verschiedene Addressen im Ausland.

Wenn Sie nicht in Deutschland gemeldet waren, wird das schwierig an einer Spekulationssteuer vorbei zu kommen.

Ich würde aber empfehlen beim Verkauf der Immobilie das sicherheitshalber auch noch mit dem Rechtsanwalt oder Notar final abzuklären, der dann auch den Kaufvertrag aufsetzt.

Falls das Ihre Frage beantwortet, darf ich Sie noch höflich um den Abschluss der Frage mittels einer Bewertung anhand der Sterne oben bitten.

stb_carina und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.