So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an stb_carina.
stb_carina
stb_carina,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 131
Erfahrung:  Expert
114893595
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
stb_carina ist jetzt online.

Hallo. Ich betreibe 3 Berufe selbstständig. Das Finanzamt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich betreibe 3 Berufe selbstständig. Das Finanzamt hat mir 3 Steuernummern zugewiesen und eine Umsatzsteuernummer. Die Büroräumlichkeiten benutze ich für alle 3 BErufe. Meine Frage ist: gibt es eine Möglichkeit die Sache einfacher zu gestalten, als 3 EÜRs und jeweils 1/3 der Bürokosten aufzuteilen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag, sehr gerne darf ich Ihre Frage nachfolgend beantworten.

Geben Sie in Ihrer Steuererklärung auch für jedes der 3 Gewerbe eine eigene Beilage zur Einkommensteuererklärung ab? Bzw. verwenden Sie das Büro auch wirklich im gleichen Ausmaß für alle 3 Gewerbe?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Bisher musste ich für jedes Gewerbe 3 EÜR abgeben. (Oder auf welche Beilagen beziehen Sie sich?). Das Büro ist einfach mein Büro für alle Tätigkeiten. Das fällt immer unterschiedlich aus und lässt sich nicht eindeutig dritteln. Zudem würde ich gerne meine Buchhaltung weitesgehend automatisieren. Daher suche ich eine Vereinfachung der Vorgänge.

Ja genau, das habe ich gemeint. Wie haben Sie das bisher gelöst? Durch Drittelung?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Da ich erst seit 2020 das Büro habe, habe ich in der letzten Steuererklärung die Bürokosten gedrittelt und alle anderen fachbezogenen Einnahmen und Ausgaben entsprechend in der EÜR aufgelistet.

Ok, verstehe. Grundsätzlich ist hier die herrschende Meinung, dass man es nach aktueller Nutzung aufteilen sollte. Wobei ich auch schon Fälle in der Praxis gesehen habe, die es lediglich einem Bereich zugeordnet haben, wenn dieser von der Gesamtsumme der Einkünfte her überwogen hat.

Wenn Sie die Kosten für das Büro jedoch dritteln wollen, weil das in Ihrem Fall auch wirklich plausibel nachvollziehbar ist, wird hier vermutlich niemand ein Problem machen. Weil selbst wenn dass dann nach Meinung eines Finanzbeamten theoretisch umzugliedern wäre, würde sich am steuerlichen Ergebnis ja trotzdem nichts ändern. Von daher wäre meine Empfehlung es auch so simpel wie möglich zu halten.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Verstehe. Wenn ich Sie richtig verstehe, dann gehen auch davon aus, daß 3 Steuernummern weiter zu behalten sind. Denn am liebsten hätte ich nur eine, in der ich alles abrechnen kann. Denn auch, wenn ich das Büro dritteln kann, wenn ich eine Buchungssoftware wie z.B. Sevdesk benutze, müsste ich 3 Konten buchen und trotzdem die Bürokosten manuell berechnen und aufteilen. Dazu noch ein weitere Frage: wenn ich Teile des Büros untervermiete, gilt das als ein weiteres Gewerbe?

Betreiben Sie alle 3 Unternehmen als Einzelunternehmer? Weil dann haben Sie ohnehin nur eine Steuernummer.

Ich denke, das was Sie meinen ist einfach die getrennte Buchführung. Das bleibt Ihnen leider nicht erspart, da das Finanzamt schon genau wissen möchte, bei welchem Bereich sie wie viele Einnahmen und Ausgaben haben.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja, ich betreibe alle 3 Berufe als selbstständiger Einzelunternehmer. Allerdings wurde mir für jeden Beruf eine Steuernummer zugewiesen.

UID-Nr. (= Umsatzsteueridentifikation) oder Steuernummer?

Das würde bedeuten, dass Sie auch 3 Steuererklärungen (unter jeder Steuernummer eine) pro Jahr abgeben. Sind Sie sich sicher, dass das so ist?

Oder vielleicht meinen Sie für jede Steuerart eine Steuernummer (Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Gewerbesteuer)?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ich habe eine UID und drei Steuernummern. In der Einkommensteuer gebe ich dann alle 3 Tätigkeiten dann an mit der jeweiligen Steuernummer. Dazu gebe ich eine Umsatzsteuererklärung ab. Gewerbesteuer entfällt, weil alles 3 Dienstleistungen sind. Und ich habe noch eine GbR für die ich eine Feststellungserklärung jährlich erstelle.

Ok, alles klar. Haben Sie für alle 3 Tätigkeiten auch ein separates Gewerbe angemeldet bzw. dem Finanzamt alle 3 Tätigkeitsbereiche bekanntgegeben?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja. Ich hatte das Finanzamt gefragt, ob ich für alle 3 Tätigkeiten separate Steuernummern führen muss.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Daraufhin hatte ich die zusätzlichen Steuernummern bekommen.

Zusammenfassen kann man die Tätigkeiten (leider) nur dann, wenn Sie von untergeordneter Bedeutung sind im Hinblick auf den Gesamtumsatz. Ich befürchte das Finanzamt liegt hier richtig und Sie müssen die 3 Bereich auch weiterhin trennen.

Jedoch wird es kein Problem darstellen, die Kosten für Ihr Büro dann einfach zu dritteln.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Verstehe. Untervermietete Räume des Büros habe einfach als Mieteinnahmen in den Erklärungen angegeben. Ist das so zulässig?

Das kommt darauf an. Gibt es einen Mietvertrag? Ist die Vermietung dauerhaft? Und wofür wird die Räumlichkeit genutzt?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ich vermiete nicht genutzte Räume, bzw. Schreibtische. Es gibt Untermietverträge und die Vermietung ist nicht zeitlich begrenzt. Alle Räume sind als Büroräume genutzt.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
nicht genutzte= ungenutzte

Würde es Ihnen etwas ausmachen diese Frage als "Neue Frage" in Ihrem Mitgliedsbereich einzugeben? Sehr gerne werde ich diese Frage dann auch beantworten.

Zudem würde ich Sie auch bitten, diese Frage mittels Anklicken der Sterne oben zu bewerten und abzuschließen.

stb_carina und 2 weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Alles klar. Ich danke ***** ***** hierhin.

Sehr gerne!