So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an stb_carina.
stb_carina
stb_carina,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 154
Erfahrung:  Expert
114893595
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
stb_carina ist jetzt online.

Hallo :-) Ich war letztes Jahr in Vollzeit angestellt und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo :-) Ich war letztes Jahr in Vollzeit angestellt und nebenberuflich selbstständig. Nun habe ich meine Anstellung gekündigt und mich zum 02.01. in Vollzeit selbstständig gemacht. Dafür habe ich eine neue Steuernummer beantragt. Die ist noch nicht da. Kann ich für meine Rechnungen auch meine alte Steuernummer, aus der nebenberuflichen Selbstständigkeit verwenden? Oder ist diese nun nicht mehr gültig? Ich würde nämlich gern. (bzw. müsste) nun langsam mal Rechnungen schreiben, aber das Finanzamt schickt einfach nicht die neue Steuernummer.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern :-)
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, passt so :-)

Guten Tag, sehr gerne darf ich Ihre Frage nachfolgen beantworten.

Meinen Sie Ihre Steuernummer oder Ihre UID-Nummer (= Umsatzsteueridentifikationsnummer)?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Guten Tag, ohje. Ich bin mir nicht ganz sicher. Gemeinsam mit einem Existenzgründungs-Coach habe ich den Antrag zur vollen Selbstständigkeit (ich bin freiberufliche Texterin) Anfang Dezember ausgefüllt, bisher habe ich noch gar nichts vom Finanzamt dazu erhalten.

Wissen Sie, ob Sie umsatzsteuerpflichtig sind? Oder sind Sie Kleinunternehmerin?

Sie müssen nur die UID-Nummer in Ihrer Rechnung anführen und das auch nur, wenn Sie überhaupt umsatzsteuerpflichtig sind, also über EUR 22.000 Umsätze im Jahr aus Ihrer selbständigen Tätigkeit erzielen.

Ihre "normale" Steuernummer müssen Sie nicht in der Rechnung anführen. Von daher müssen Sie auf diese nicht warten :)

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wir haben angegeben, dass ich umsatzsteuerpflichtig sein werde. Kleinunternehmerin war ich letztes Jahr mit der nebenberuflichen Selbstständigkeit. Das bedeutet dann, dass ich auf die UID warten muss, bis ich eine Rechnung stellen kann, oder?

Grundsätzlich sollten Sie die UID-Nr. wenn Sie diese haben in Ihrer Rechnung anführen, ja.

Allerdings können Sie auch schon vorher Rechnungen stellen, zumindest im Inland. Die UID-Nr. ist nämlich nur im EU-Ausland und bei Rechnungen von über EUR 10.000 ein gesetzliches verpflichtendes Rechnungsmerkmal.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ah, das heißt, ich kann diese auch weglassen? Und muss dann gar keine Steuernummer aufführen?Google sagt "In Rechnungen an Personen oder Unternehmen innerhalb Deutschland besteht gem. § 14 UStG die Pflicht, entweder die Steuernummer oder die USt-ID anzugeben. Eine der beiden Nummern muss in einer Rechnung auf jeden Fall erscheinen."Sorry, ich weiß, Google ist kein:e Expert:in, aber ich bin echt verloren und habe Angst, etwas falsch zu machen :-D

Ja, Sie können solange Sie noch keine UID-Nr. haben Ihre "normale" Steuernummer in der Rechnung anführen. Sollten Sie diese nicht wissen, können Sie diese auch ganz einfach beim Finanzamt erfragen. Und sobald die UID-Nr. dann erteilt wurde, können Sie diese ersetzen mit der UID-Nummer.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Okay, also quasi die bisherige, die ich letztes Jahr auch genutzt habe, oder? So wie ich verstanden habe, erhalte ich ja nun vom Finanzamt keine neue Steuernummer, sondern nur eine neue UID-Nummer?

Genau so ist es, Ihre Steuernummer ändert sich nicht! Und die UID-Nr. erhalten Sie dann zusätzlich, weil Sie umsatzsteuerpflichtig sind.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Perfekt, jetzt hab ich verstanden :-D Vielen, vielen herzlichen Dank für Ihre Auskunft und Ihre Geduld, das war wirklich sehr hilfreich! Jetzt kann ich ruhiger schlafen :-D

Das ist überhaupt kein Problem, Sie können mir gerne wieder schreiben, wenn Sie noch Fragen haben. Gerade am Anfang einer Selbständigkeit ist alles noch sehr neu.

Darf ich Sie abschließend noch bitten die Frage mittels der Sterne oben zu bewerten?

stb_carina und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Es ist ein Urwald! Und danke für das Angebot. Ich bin mir sicher, ich komme darauf zurück :-D Gern bewerte ich Ihre Unterstützung. Danke ***** *****!

Sehr gerne! Und jederzeit wieder :)
Alles Gute schon einmal für die Selbständigkeit (sie hat auch viele Vorteile neben dem bürokratischen Nachteil...)