So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5485
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Wenn ein Unternehmen die Überbrückungshilfe 3 beantrag hat,

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn ein Unternehmen die Überbrückungshilfe 3 beantrag hat , darf er dann die Neustarthilfe beantragen für Juli bis Dezember. Wenn ja welcher Umsatz wird da zu Grunde gelegt auch der von 2019.Ich hatte von Juli bis November 2 Minijobber
geht das oder ist das schädlich

Hallo,

hier einmal ein Auszug aus den Voraussetzungen zur Beantragung der Neustarthilfe:

Damit Sie die Neustarthilfe beantragen konnten, mussten Sie:

- selbständig tätig sein, also freiberuflich arbeiten oder ein Gewerbe betreiben, (ggf. inklusive) ihrer anteiligen selbständigen Einkünfte aus einer Personengesellschaft,
- ihre Selbständigkeit im Haupterwerb ausüben, d.h. hieraus mindestens 51 Prozent ihrer Einkünfte beziehen,
- höchstens eine Teilzeitkraft beschäftigen,
- bei einem deutschen Finanzamt gemeldet sein,
- die Überbrückungshilfe III nicht in Anspruch genommen haben und
- schon vor dem 1. November 2020 selbständig tätig sein.

Daher wäre eine Beantragung der Neustarthilfe unter Ihren Vorgaben leider nicht möglich.

Beantwortet das Ihre Frage?

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Allerdings wäre eine Antragstellung der Neustarthilfe Plus möglich, wenn noch kein Antrag auf Überbrückungshilfe III Plus gestellt wurde. Mitarbeitermäßig muss es weniger als ein Vollzeitäquivalent sein. 2 Minijobber wären ja von der Zeit her noch keine Vollzeitkraft (450,- EUR-Jobs werden mit 0,3 berechnet, so dass Sie bei 2 Mitarbeitern bei 0,6 liegen würden und damit unter 1,0).

Referenzumsatz ist übrigens jeweils das Quartal aus dem Jahr 2019 (also entweder 7-9/2019 bzw. 10-12/2019).

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
super vielen dank ***** ***** weiter. Danke

Sehr gerne :-)

Knut Christiansen und 3 weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.