So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4663
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zur Zweitwohnungssteuer.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage zur Zweitwohnungssteuer.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Es handelt sich um eine Wohnung in Sachsen und eine Wohnung in Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir sind verheiratet und nicht getrennt, meine Frau arbeite und lebt in Berlin, ich arbeite und lebe in Dresden. Die Stadt Dresden erwägt, eine Zweitwohnungssteuer zu erheben.

Guten Tag,

mein Name ist Christian Peter, inwieweit darf ich Ihnen bei Ihrer Anfrage weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Peter

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Guten Tag, Herr Peter.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Die Frage ist folgende:
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Durch die Doppelte Haushaltsführung entstehen uns als Ehepaar hohe zusätzliche Kosten. z.B. haben wir in der Steuererklärung 2020 die Mietkosten meiner Ehefrau (Berlin) als Einkommenssteuer-mindernd beantragt
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Da wir jeweils hauptsächlich (bis auf Wochenendbesuche) in unseren jeweiligen Wohnungen aufhalten, ist mir nicht klar, ob eine Nebenwohnung tatsächlich vorliegt.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
der Fragewohnung der Stadt Dresden lässt sich daher für uns nicht eindeutig beantworten
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
zum Beispielt, zahlt meine Frau keine Miete für ihre Besuche in Dresden
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Es liegen also de facto zwei einzelne Hauptwohnsitze vor. Es scheint das entsprechende "Fernbeziehungen" in den Satzungen zur Zweitwohnungssteuer nicht vorgesehen sind.

wenn Sie in Dresden gemeldet sind und Ihre Frau in Berlin liegen keine doppelten Wohnsitze vor, es sei denn, Sie hätten diese für den jeweils anderen Ehepartner am anderen Ort angemeldet.

das sehe ich auch so, es liegen 2 einzelne Hauptwohnsitze vor, die nicht zu einer Zweitwohnungssteuer führen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung bzw. eine Danksagung von Ihnen. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Ich bin dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
dies hieße einerseits, eine Zweitwohnungssteuer kann nicht erhoben werden - aber andererseits können wir dadurch die doppelte Haushaltsführung nicht steuerlich geltend ma*****, *****tig?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
die zusätzlichen Mietkosten von der Steuer abzusetzen würde eine höhere Entlastung bringen, als die Mehrkosten durch die Zweitwohnungssteuer)

genau so ist es im Gegenzug sehe ich keine doppelte Haushaltsführung, wenn Sie sich bzw. Ihre Frau nicht an den Kosten des Hausstands des anderen Ehepartner beteiligen.

konnte ich Ihre Frage beantworten?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Allerding reichen wir eine gemeinsame Steuererklärung ein und zahlen die Kosten für beide Wohnungen aus dem selben Konto. Die Mehrkosten, für uns als Paar, dadurch, dass wir nicht am selben Ort wohnen sind erheblich. Dies sind Kosten, die wir in Kauf nehmen um unsere berufliche Tätigkeiten ausführen zu können.

Ja so sollten Sie vorgehen.

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
vielen Dank für Ihre Hilfe

sehr gern