So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5455
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Frage zur Steuererklärung. Ich habe Einkünfte aus Vermietung

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zur Steuererklärung.Ich habe Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und als Einzelunternehmer (Zwei Photovoltaikanlagen).
Der Umsatz aus beiden Bereichen beträgt 55 T€. Des weiteren habe ich Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit.
In diesem Jahr habe ich mir eine neue IT angeschafft die ich steuerlich abschreiben will (Rechner und Tablet)
Fragen dazu:
Wo gibt man die Positionen in der Steuererklärung an? Formular und Position)
Kann ich die Kosten zu 100 % ansetzen?
Kann man ein Arbeitszimmer dafür geltend machen? Ich habe ein Büro in meinem Haus eingerichtet.

Guten Morgen,

gerne prüfe ich Ihre Frage und melde mich bis ca. 12.00 Uhr (eher früher) mit einer Antwort. Ich hoffe das ist zeitlich für Sie in Ordnung?

Freundliche Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Kein Problem. Bis nachher.

Bis später!

Um diese Kosten steuerlich geltend zu machen, müssten Sie glaubhaft machen, dass Sie die IT für die Einkünfte aus Gewerbebetrieb sowie Vermietung zu mind. 10% nutzen. In dem Umfang der betrieblichen Nutzung bzw. Vermietung wäre dann ein Ansatz als Betriebsausgabe möglich. Häufig akzeptiert das Finanzamt einen Ansatz von 50% der Kosten als Werbungskosten bzw. Betriebsausgabe. Bzgl. der anderen 50% wird dann eine private Mitbenutzung unterstellt.

Geben Sie die Kosten (50%) am besten in der Anlage EÜR und dort dann in der Anlage AVEÜR (Zeile 11)an. Hier wird dann entsprechend die Abschreibung ermittelt und dann entsprechend als Betriebsausgabe abgesetzt. Die Abschreibungen kommen dann in die Anlage EÜR in Zeile 23-25.

Das Arbeitszimmer kann grundsätzlich angesetzt werden, soweit Sie auch hier glaubhaft machen, dass dieses ausschließlich betrieblich genutzt wird. Das könnte insoweit sein, dass das Finanzamt hier einen "Hausbesuch" macht und sich das Arbeitszimmer ansieht.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer (anteilig) vergütet werde. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.