So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5456
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Moin Moin, meine Frau und ich sind gemeinsam veranlagt. In

Diese Antwort wurde bewertet:

Moin Moin, meine Frau und ich sind gemeinsam veranlagt. In 2020 war meine Frau nur im Januar auf Steuerkarte arbeiten danach GV. Ich war das gesamte Jahr 2020 Selbständig im Bereich Versicherungen und gleichzeitig Sozialversicherungspflichtig Angestellt. In meinem Angestellten Verhältnis war mein Bruttolohn so hoch / niedrig das nie Lohnsteuer angefallen sind in der Monatsabrechnung ( Stkl. III / 2 Kinder ) Nun meine Frage, ich habe im Bereich der Steuerklärung Privat ( von meiner Frau und mir ) ohne EÜR soviel " Ausgaben " wie z.B. Werbungskosten Kindergartenbeiträge , Versicherungen Haftpf. etc etc , aber im Bereich der Selbständigkeit nur Fahrtkosten und Telefon also sehr wenig oder besser weniger wir im Privaten Bereich , werden den die " Kosten " bzw Ausgaben ( privat ) auch dann im der EÜR berücksichtigt also alles Gesamtbetrachtet ? Soll heißen alle Einkünfte zusammen addieren davon alle Belastungen / Ausgabe egal ob Gewerblich oder Privat abgezogen ?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): mmmh, Einkünfte Selbständigkeit ca. 33 Tsd , Einkünfte Sozialversicherungspflichtig 28 Tsd, falls das wichtig sein sollte

Guten Morgen,

gerne bereite ich Ihnen eine Antwort im Laufe des Vormittags (bis spätestens 10.00 Uhr vor).

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Hallo, hier nun die versprochene Rückmeldung.

Im Rahmen der Einkommensteuererklärung müssten Sie schon die Einkünfte getrennt voneinander ermitteln. Das heißt, zum einen werden für Sie und Ihre Frau die Einkünfte aus der nichtselbständigen Arbeit (Arbeitnehmer) sowie für Sie die Einkünfte aus der selbständigen Arbeit ermittelt. Hierbei sind die Werbungskosten und Betriebsausgaben dort abzuziehen, wo sie angefallen sind. Werbungskosten aus der Arbeitnehmertätigkeit machen Sie auf der Anlage N geltend, Betriebsausgaben auf der Anlage EÜR.

Kindergartenbeiträge werden auf der jeweiligen Anlage Kind aufgeführt, Versicherungen auf der Anlage Vorsorgeaufwand (sofern es keine betrieblichen Versicherungen wie z.B. Betriebshaftpflicht sind).

Aus all diesen Einzelangaben ermittelt sich dann zunächst der Gesamtbetrag der Einkünfte und daraus dann nach Abzug von Sonderausgaben das zu versteuernde Einkommen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde, freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer (anteilig) vergütet werde. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Danke ***** ***** für die zügige Antwort.
Nur eins macht mich noch stützig, sie haben folgenden Absatz in Ihrer Antwort:Aus all diesen Einzelangaben ermittelt sich dann zunächst der Gesamtbetrag der Einkünfte und daraus dann nach Abzug von Sonderausgaben das zu versteuernde Einkommen.Soll heißen nur die ANLAGE SONDERAUSGABEN ( Kirchensteuer, Zuwendungen, Berufsausbildung....) mindert zusätzliche meine Steuerlast aus den Einkünften der Selbständigkeit ? Oder wird die gesamte EST-Erklärung gesamt betrachtet ( Anlagen aus nicht Selbstständigkeit und EÜR )

Hallo!

Die ESt-Erklärung wird gesamt betrachtet. Es gibt also keine eigene Steuererklärung für Ihre selbständigen Einkünfte, es sei denn Sie haben eine GmbH oder UG.
Die Anlage EÜR sowie G ist Bestandteil der gesamten Einkommensteuererklärung.

Knut Christiansen und 2 weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Hallo Herr Christiansen, perfekt alles nun Verständlich, auch für mich als Laie. TipiTopi

Sehr gerne :-)