So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5478
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Wechsel in Regelbesteuerung Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Wechsel in Regelbesteuerung
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich bin zum 01.01.2022 in die Regelbesteuerung gewechselt. Ich habe eine Ausgabe (eine Rechnung) aber zwei Zahlungsausgänge durch das SEPA-Lastschriftverfahren. Eine Zahlungsausgang im alten Jahr und eine im neuen Jahr, gehören aber zur selben Rechnung (aus 2021). Wie muss hier mit der Steuer umgegangen werden. Einkommenssteuer für EÜR und Umsatzsteuer?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Guten Abend,

sofern die Ausgabe noch die Kleinunternehmerregelung betrifft, haben Sie hier keinen Vorsteuerabzug, auch wenn ein Teilbetrag bereits im Jahr 2022 abgebucht wird. Umsatzsteuerlich wird der Vorgang also noch nach der bisherigen Regelung behandelt (Kleinunternehmerstatus). Sie buchen den kompletten Betrag also Brutto als Betriebsausgabe.

In der EÜR wird der Teilbetrag, der im Jahr 2021 gezahlt wurde, im Jahr 2021 als Betriebsausgabe gebucht/behandelt. Der im Jahr 2022 gezahlt Betrag dann entsprechend im Jahr 2022.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben und ein Telefonat ist nicht notwendig (kostet ja auch 51 Euro extra). Oder haben Sie noch Rückfragen? Dann stellen Sie diese gerne über das Kommentarfeld. Telefonisch wäre ich erst morgen wieder erreichbar (das System bietet das Telefonat teilweise automatisch an). Über eine positive Bewertung mit 3-5 Sternen oder einem „Danke“ würde ich mich freuen, da ich nur dann (anteilig) vom Portal vergütet werde.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage. Das hat mir sehr geholfen. Wie verbuche ich jetzt aber die Gebühr, die ich für diese Frage gezahlt habe? Ich habe gesehen, das hier keine Rechnungen ausgestellt werden?

Am besten drucken Sie den Emailverkehr aus und erstellen daraus einen Eigenbeleg. Das Portal stellt leider keine Rechnungen aus.

Dann buchen Sie das brutto als Beratungskosten.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Super ich danke ***** *****!!! Schönes Wochenende noch!

Gerne! Ihnen auch noch einen schönen Sonntagabend!