So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4627
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Enkel erwirbt Immobilie (vom Großvater), die er dann an den

Kundenfrage

Enkel erwirbt Immobilie (vom Großvater), die er dann an den Großvater und Vater wieder vermietet.
Die Immobilie besteht aus 2 Wohnungen; es besteht ein eingetragenes Wohnrecht für den Vater für die kleinere Wohnung. Vater bezahlt keine Miete, Großvater hingegen schon (deutlich über Marktmiete). Es gibt keinen Mietspiegel und Vergleichsmieten sind eher schwierig zu ermitteln, da mitten in einem Wohngebiet mit vielen Einfamilienhäusern und Eigennutzern gelegen.
Durch das Wohnrecht und der fehlenden Gewinnabzielungsabsicht, da keine Miete durch den Vater gezahlt wird, kann in dieser Konstellation keine steuerliche Berücksichtigung für die kleinere Wohnung erfolgen (Keine Erträge, keine Werbungskosten).
Es wurde ein Gutachten erstellt, um den Marktwert der Immobilie zu bestimmen / Wert des Wohnrechts / fiktive Miete für die kleinere Wohnung wurden separat ausgewiesen.
Vater bezahlt die Nebenkosten der kleineren Wohnung und ebenfalls Beteiligung an Gesamtkosten.
Für die Großvater besteht ein ganz gewöhnliches Mietverhältnis – er zahlt ebenfalls sein Nebenkosten.
Im Innenverhältnis (in dem Fall steuerrechtlich) kann lt. Schmidt EStG-Kommentar aber durch Mietzahlungen des Wohnrechtbegünstigten ein Ansatz der Werbungskosten zu „100% bzw. in voller Höhe der ansetzbare Werbungskosten“ für den Vermieter ermöglicht werden.Fragen:
Unter welcher Konstellation könnten die Werbungskosten der Immobile zu „100%“ in der Anlage VV des Vermieters angesetzt werden:
Was wäre wenn der Großvater eine Gesamtmiete für beide Wohnungen an den Vermieter überweist und sowohl Großvater als auch Vater die Nebenkosten zahlen (ebenfalls überweisen)?
Mir ist bewusst, dass die Miete für beide Wohnungen min. 66% der üblichen Marktmiete ausmachen sollte und (ganz aktuell) eine Gewinnabzielungsabsicht in Folgejahre bestehen muss.
Welche Punkt müssten in diesem Fall im Mietvertrag zusätzlich geregelt werden? Mietvertrag über 2 Wohnungen oder vielleicht besser über das ganze Haus?
Könnte in diesem Fall ebenfalls der Vater als Hausmeister beschäftigt und mit einem angemeldeten Minijob auf 450 EUR-Basis beim Vermieter angestellt werden? Zahlungsströme würden getrennt vollzogen werden. Ziel ist es, mehr als die 20% gemäß § 35a EStG als Werbungskosten anzusetzen.
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Steuern
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 11 Monaten.

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht. Reicht Ihnen eine Antwort bis morgen im Laufe des Tages?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Hallo Hermes, vorab erst einmal ein frohes neues Jahr. Was würde denn die Beantwortung der Fragen kosten? Zeitlich würde es ausreichen; brauche nur ein bisschen Abstimmung. Wünsche noch einen schönen Sonntag
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ihnen auch ein frohes Neues!. Ich würde Ihnen einen Kostenvoranschlag von 75 € übersenden. Ist dies i.O.?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank. Gibt es eine schriftliche Antwort und sind darin auch ggfs. telefonische Rückfragen inkludiert? Sie sind Fachanwalt für Steuerrecht richtig oder zusätzlich auch Steuerberater? Kann ich mir vielleicht ihre Vita irgendwo anschauen?
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ja, Sie können meine Vita auf just.answer einsehen. Mein Name ist Hermes wie gesagt. Sie erhalten eine schriftliche Antwort

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ich habe Ihnen ein Angebot übersandt, welches Sie im Falle Ihres Einverständnisses annehmen können.

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 11 Monaten.

Da Sie mein Angebot nicht angenommen haben, kann ich anbieten zu dem Honorar von 51 € die beiden Fragen zu beantworten:

Unter welcher Konstellation könnten die Werbungskosten der Immobile zu „100%“ in der Anlage VV des Vermieters angesetzt werden:
Was wäre wenn der Großvater eine Gesamtmiete für beide Wohnungen an den Vermieter überweist und sowohl Großvater als auch Vater die Nebenkosten zahlen (ebenfalls überweisen)?

Wäre dies in Ordnung?

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag

Experte:  Christian P hat geantwortet vor 10 Monaten.

Darf ich Ihnen weiterhelfen da sich der Kollege zurück gezogen hat. Welche Fragen sind aus Ihrer Sicht ungeklärt?

mit freundlichen Grüßen

Christian Peter