So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3206
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Hallo Herr Knut das habe ich eben noch gefunden :-)

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Knut das habe ich eben noch gefunden :-)

Hallo!

Da können Sie die 587,95 EUR bitte noch auf der Anlage Haushaltsnahe Dienstleistungen eintragen. Die Hausmeisterkosten bitte in Zeile 5 und die Reparaturen/Wartung in Zeile 6. Dann sparen Sie noch mal etwa 117 EUR :-)

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ist das so etwa korrekt? Die App ist etwas anders.. :-) und mei vielen Dank ***** *****ürden wir ohne Sie nur machen :-))))

Ja, das können Sie so lassen.

Das ist doch schön, wenn man noch etwas sparen kann :-)

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Auf jedenfall! :-)
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
UND wenn man langsam etwas mehr Ahnung hat *lach* beneide dass ihr sowas täglich nutzt, die geduld

:-))

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Meint man betrieb wurde aufgegeben von meiner Seite aus oder wofür ich gearbeitet habe?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich habe 3 Monate für Inglot gearbeitet als Makeup Artist / Verkäufer
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Gesamtsumme von 1252,50€
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Das war mein einziger Verdienst als kleingewerbe für das ganze Jahr
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Und müsste ich es dann bei betriebseinnahmen eintragen? Tut mir leid für so viele Fragen
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Datei angehängt (6ZM61Q5)

Ich melde mich nachher, bin gerade unterwegs.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
vielen Dank.

Hallo!

Zu Frage 1: wenn Sie den Betrieb (Ihre selbständige Tätigkeit) im Jahr 2020 nicht aufgegeben haben, dann kreuzen Sie bitte "Nein" an. Wenn die Aufgabe erst 2021 erfolgt ist, muss dann "Ja" angeklickt werden.

Zu Frage 2: Die Betriebseinnahmen müssten unter Betriebseinnahmen angegeben werden (falls die Frage kommt: Kleinunterunternehmer nach § 19 UStG)

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Und jetzt hat sich meine Nachzahlung wieder erhöht??
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Verstehe das irgendwie nicht ganz und habe ich ohne Umsatzsteuer richtig gewählt? Mein Kopf raucht

Ja, weil Sie ja auch höhere Einkünfte haben (durch die selbständige Tätigkeit). "Ohne Umsatzsteuer" ist richtig.

Hatten Sie auch noch Ausgaben für die Tätigkeit?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Datei angehängt (3G12M7Q)
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Datei angehängt (ZQS3277)
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Da hat man ja gar keine Vorteile wenn man die Hälfte wieder zurückzahlt als kleingewerbe ich sehe nur rote Zahlen..
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Nein Ausgaben hatte ich sonst keine
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wegen 3 Monate 1200€ verdient und knapp 500€ werden wieder zurückgezahlt

Auch keine Fahrtkosten oder Telefon? Hier würde ich zumindest kleine Pauschalen ansetzen. Z.B. 60 Euro Telefon und Pauschal 200 Euro Fahrtkosten.
Kosten für eine Gewerbeanmeldung?

250 EUR kommen ja schon wegen des Kurzarbeitergeldes.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich habe meine Tickets nicht aufgehoben für den Arbeitsweg nur ein Teil.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Telefon habe ich und nutze sie auch für WhatsApp wegen Arbeitszeiten und Erreichbarkeit
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Das was ich für mein hauptjob angegeben habe an fahrtweg gilt für inglot da es zu Fuß 5 min von meinem hauptjob weg war..

Okay.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich dachte ich mache sowieso keine Steuererklärung also habe ich alle Tickets weggeworfen :(

Können Sie die Kosten auch nicht schätzen?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Schätzen schon. Also ich habe fast jeden Monat 52€ ausgegeben für ein Monatsticket

Dann würde ich zumindest einen kleinen Teil davon für die 3 Monate als Betriebsausgabe absetzen. Und wenn es nur pauschal 50 Euro sind für die Zeit.