So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1632
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Ich habe eine Arbeit in der Schweizer aufgenommen und auch

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Arbeit in der Schweizer aufgenommen und auch meinen Wohnsitz dorthin verlegt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW. Da ich eine Tochter in D habe und diese 14 tägig sehen werde, behalte ich meine Mietwohnung (und damit wohl auch meine Meldeadresse) in Deutschland. Wie kann ich Steuernachteile verhindern?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich beziehe keinerlei Einkünfte in D mehr seit dem 01.11.2021.

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht D-CH. Sind Sie verheiratet und hat Ihr Mann Einkünfte in Deutschland?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Hallo. Nein, ich bin nicht verheiratet.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Dass ich nach wie vor in D gemeldet bleiben (muss) ist meine Hauptsorge. Der Vermieter würde bei meiner Abmeldung Probleme wegen Leerstandes oder ungenutzten Wohnraum bekommen, vermute ich. Das ist der einzige Grund, warum ich mich in D nicht gänzlich abmelde.

Wenn Sie Miete zahlen und noch einen Mietvertrag haben, haben Sie doch einen Wohnsitz noch in Deutschland. Da Sie Ihre Arbeit physisch in der Schweiz erbringen, erfolgt die Besteuerung der Einkünfte in der Schweiz. Die Einkünfte werden in Deutschland angerechnet und erhöhen nur die Progression, also die anderen Einkünfte aus deutscher Quelle. Da Sie keine Einkünfte aus Deutschland mehr haben, wirken sich die Einkünfteasus der Schweiz nicht steuerlich aus. Sie haben also nichts zu befürchten.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne (3-5) und stehe im Nachgang gerne für Rückfragen zur Verfügung.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ok, vielen Dank!

Apropos, ob Sie sich abmelden oder nicht, spielt keine Rolle, da Sie (weiterhin) eine Wohnung inne haben.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Eine nachfolgende Frage habe ich dazu noch:
Mein Gehalt in der Schweiz für den Dezember wird den Steuersatz auf das restliche Einkommen des Jahres 2021 sicherlich recht stark ansteigen lassen.
Müssen die Schweizer Steuerbehörden mein Gehalt das ich dort erwirtschaftet habe den deutschen Steuerbehörden explizit melden?

Nein, die Behörden müssen das Gehalt nicht melden, aber Sie müssen für das Jahr 2021 eine deutsche Steuererklärung abgeben. Das Einkommen aus der Schweiz unterliegt dem Progressionsvorbehalt. Dies bedeutet, dass der Steuersatz für die Berechnung des Einkommens entsprechend um das Einkommen aus der Schweiz erhöht wird.