So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1632
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Ich bin Teil einer Erbengemeinschaft. Uns dreien gehört eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Teil einer Erbengemeinschaft. Uns dreien gehört eine alte Doppelhaushälfte. Die Erbengemeinschaft erstellt hierfür eine gemeinsame Steuererklärung. Das Finanzamt verweigert uns jedoch die Afa auf das Gebäude, mit dem Hinweis, es sei bereits vollständig abgeschrieben. Das ursprüngliche Gebäude stammt aus ca. 1956 und wurde ca. 1978 deutlich erweitert und modernisiert (neue Fenster, Heizung etc.). Ist die Weigerung des Finanzamtes rechtens?

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht. Wie wurde das Objekt denn abgeschrieben (linear oder degressiv) und seit wann ist es vermietet?

Sind Sie noch da?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Die Liegenschaft wurde linear abgeschrieben. Ein bis zwei Wohnungen wurden früher selber genutzt und eine vermietet. Später wurden zwei vermietet, inzwischen wird keine Wohnung mehr selber genutzt, sondern es werden alle vermietet.

Ein Moment bitte.

Ein Gebäude wird über 50 Jahre abgeschrieben, weil Sie sodann die normale und übliche Nutzungsverhältnisse zugrunde legen. Es spielt auch keine Rolle, wenn die Immobilie zunächst selbst genutzt und erst später vermietet wurde oder umgekehrt, da die ursprünglichen Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten um die fiktiven AfA-Beträge zu vermindern sind, die bei sofortiger Vermietung hätten abgezogen werden können.

Das Finanzamt hat also recht. Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne (3-5) und stehe im Nachgang gerne für Rückfragen zur erfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ist das auch so, wenn ein wesentlicher Teil des Gebäudes (etwa die Hälfte) erst ca. 1978 errichtet wurde. Hier sind schließlich noch keine 50 Jahre verstrichen.

Wenn die Hälfte erst 1978 errichtet wurde, ist diese Hälfte noch nicht abgeschrieben.

Die andere Hälfte dagegen schon

Sie müssen aber nachweisen, dass die andere Hälfte 1978 errichtet wurde durch Bauantrag etc...

Sind Sie noch da? Bitte noch bewerten durch Anklicken der Sterne (3-5).

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.