So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3194
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag Herr Christiansen, Sie haben mir vergangene Woche

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Herr Christiansen,
Sie haben mir vergangene Woche einen Hinweis gegeben in Sachen eBilanz und Übermittlung.
Lt. Angabe des FA passt das Anfangskapital nicht zum Schlusskapital.
Trotz intensiver Suche ist mir kein Fehler mehr aufgefallen.
Die Konten sind auch identisch mit dem Kontennachweis der Bilanz 2017 des alten Steuerberaters...
Könnten Sie hier bitte nochmals über die beiden Bilanzen schauen und mir einen Hinweis geben, woran es liegen könnte?

Guten Tag,

da schaue ich gerne drauf und melde mich dazu. Reicht ggfs. eine Rückmeldung heute Nachmittag?

Viele Grüße!

Knut Christiansen

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Das wäre wunderbar!
Vielen Dank ***** *****!
Wie es aussieht, müssen Sie mich doch noch als "blinden Mandanten" mit an Bord nehmen ;-)

:-))

Könnten Sie mir mal alle Eröffnungsbuchungen zum 01.01.2018 geben (alle gegen 9000 gebucht?). Das Kapital am 31.12.2017 beträgt nämlich - 1.393.570,28 EUR. In der Bilanz 31.12.2018 ist das Kapital mit 1.320.788,86 EUR ausgewiesen (also eine Differenz von 72.781,42 EUR --> das ist der Saldo aus den Einlagen und Entnahmen per 31.12.2017 --> diese müssten per 01.01.2018 mit auf 0880 eröffnet werden).

Ihre Eröffnungsbuchung müsste also 1.393.570,28 EUR per 880 an 9000 lauten. Sie haben wahrscheinlich nur 1.320.788,86 EUR per 880 an 9000 eröffnet.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
anbei das Konto 9000 mit allen Buchungen...

Ändern Sie bitte mal die Buchung 72.781,42 EUR 1990 an 9000 (Buchung 22) auf 880 an 9000. Dann müsste auf 880 zum 01.01.2018 der Betrag von 1.393.570,28 EUR stehen.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
ich habe die Buchung entsprechend geändert.
Beiliegend die daraus resultierende Bilanz mit Kontennachweis.Ich habe noch eine Info seitens das FA erhalten, dass das Anfangskapital nicht zum Schlusskapital passen würde.
Hier wurde noch der Betrag 1.393.483,11 EUR genannt.Wir haben jetzt 1.393.570,28, das ist eine Differenz von 87,17
EUR 87,17 sind exakt die monatliche Abschreibung auf Konto 112Allerdings sind hier die Werte korrekt !?

Per 31.12.2017 betrug laut Steuerberaterbilanz das Eigenkapital:

1.365,839,05 EUR - 2.300,82 EUR + 75.082,24 EUR - 45.050,19 EUR = 1.393.570,28 EUR. Woher jetzt das Finanzamt die Abweichung hat, weiß ich nicht. Aber dann sollten Sie das Kapital auf 1.393.483,11 EUR anpassen, damit es zur Finanzamtsbilanz passt.

Am besten löschen Sie einmal die Buchung Nummer 22 und ändern Buchung Nummer 9 auf 1.393.483,11 EUR per 880 an 9000.

In Ihrer Bilanz ist das variable Kapital auf jeden Fall falsch. Hier müssten dann die 1.393.483,11 EUR stehen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Guten Morgen Herr Christiansen,
Ihre Aussage "In Ihrer Bilanz ist das variable Kapital auf jeden Fall falsch. Hier müssten dann die 1.393.483,11 EUR stehen" beruht auf meinem Hinweis was uns das FA übermittelt hatte oder ergibt sich der Betrag irgendwie aus der Bilanz?

Guten Morgen,
der Betrag beruht auf Ihre Aussage bzgl. der Mitteilung durch das Finanzamt. Die Differenz von 87,17 EUR ist mir jetzt nicht erklärlich, weil sich aus der Beraterbilanz wie gesagt ein anderer Wert ergeben hat. Um aber jetzt "Ruhe zu bekommen", würde ich den Wert des Finanzamtes ansetzen.

Viele Grüße!

Hier noch einmal Zusammenstellung wie die EB-Werte dann auf den jeweiligen Konten lauten müssten (bitte beachten, dass dann das Konto 0112 um 87,17 EUR auch höher sein muss, da sonst das Kapital nicht aufgeht bzw. sich ein Saldo auf dem Konto 9000 bildet).

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
wow, das ist ja hervorragend! Vielen Dank.
Zu Konto 112 das steht aber (zumindest lt. meinem Papierausdruck der Bilanz auf 2853,00 EUR)
Kann ich das nun einfach um 87,17 erhöhen OHNE dass das FA nun wieder meckert??

Grundsätzlich wäre es gut, wenn das Finanzamt Ihnen hier einmal die Schlussbilanz zur Verfügung stellt bzw. Ihnen darüber Auskunft erteilt. Ich vermute zwar, dass dem Finanzamt eine andere Bilanz vorliegt als die Steuerberaterbilanz. Aber ganz sicher bin ich nicht. Daher wäre es hilfreich, wenn das Finanzamt Ihnen hier einmal einen Ausdruck zur Verfügung stellen könnte.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
ich habe mich daran erinnert, dass der Steuerberater an unseren Anwalt mal eine eBilanz geschickt hat.
Das ist glaube ich das, was Sie benötigen!?

Ja, genau. Dort ist Konto 112 auch mit 2.940,17 EUR gemeldet worden. Das können Sie also so übernehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ok, also kann ich Ihre Tabelle so übernehmen?

Ja, die können Sie dann so übernehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
ich habe Ihre Tabelle im Jahr 2017 eingearbeitet, dann die Vortragsaktualisierung ins Jahr 2018 gestartet.
jetzt stimmen die Konten gem. Ihrer Tabelle.
Was mache ich jetzt noch mit den Konten 860 und 1990 ???
Muss ich beide auf 880 umbuchen?
So langsam habe ich wirklich einen Knoten im Hirn ;-)

Guten Morgen Herr Hahn,

jetzt sieht es ganz wild aus :-(

Mein Vorschlag wäre, dass Sie noch einmal alle EB-Buchungen löschen und auf 0,- setzen und sich dann die E-Bilanz als Vorlage vornehmen. Denn diese liegt ja anscheinend dem Finanzamt vor und sollte dann auch als Grundlage verwendet werden. Ich habe gesehen, dass im Vergleich zur ursprünglichen Bilanz hier auch einige Abweichungen bei einzelnen Konten vorliegen.

Ich habe Ihnen die E-Bilanz noch einmal eingescannt. Sie können hier überwiegend die Salden per 31.12.2017 per 01.01.2018 als EB-Wert übernehmen. Bis auf 2 Ausnahmen:

1. die Konten 1576, 1577, 1776 und 1787 eröffnen Sie schon getan auf dem Konto 1546

2 das Kapital: Sie eröffnen bitte nur das Kapital von 1.393.483,11 EUR auf dem Konto 0880. Die Privatentnahmen, Einlagen und Gewinne buchen Sie per 01.01.2018 nicht als EB-Wert. Das Kapital zum 01.01.2018 setzt sich zusammen aus dem Kapital per 01.01.2017 zzgl. Einlagen und Gewinn abzgl. der Entnahmen. Daher: bitte keine Buchungen per 01.01.2018 auf dem Konto 860 oder 1990 oder sonst irgendwelchen Privatkonten. Das wird alles auf 0880 saldiert, so dass hier dann 1.393.483,11 EUR per 01.01.2018 stehen muss.

Ich bin heute Vormittag in einigen Terminen. Sollten Sie noch Rückfragen haben, melde ich mich dann später dazu.

Viele Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
VIELEN DANK !!!!!
Ich habe das so umgesetzt und jetzt scheint es zu passen!?
Ich habe Ihnen die SuSa und die Bilanz in neuer Form angehängt...
Mit der erneuten Bitte um Kontrolle....Viele Grüße
Andreas Hahn
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Jetzt mit den Dateien...

Hallo Herr Hahn,

das sieht jetzt gut aus!

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo Herr Christiansen,
vielen, vielen Dank für Ihre unglaubliche Unterstützung!
Auch für den Fall dass ich Ihnen auf die Nerven gehe: ich hätte noch zwei Fragen zu der EkSt-Erklärung bzw. zur Gewerbesteuererklärung!
Darf ich Ihnen diese noch stellen?

Na klar, dürfen Sie diese noch stellen. Ich würde dann allerdings wegen des Aufwands einen Zusatzservice anbieten (Angebot). Bin gleich aber wieder zu einem Termin.

VG

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank. Das ist natürlich OK für mich!
Ich eröffne dann zwei neue Fragen!

Perfekt!