So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1638
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Guten Tag. Ich möchte zwei Hauptwohnsitze in der EU haben.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Ich möchte zwei Hauptwohnsitze in der EU haben. Einen in Deutschland (hier ist mein Arbeitgeber und ich wohne 50% meiner Zeit hier zusammen mit meinem minderjährigen Sohn der noch zur Schule geht), zum Anderen in Italien (ich habe hier eine Wohnung gekauft und mein Verlobter lebt hier, dort verbringe ich die anderen 50% meiner Zeit). Ich möchte natürlich nicht in Schwierigkeiten geraten wegen der steuerlichen Zugehörigkeit.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Steuerrecht.

Wo erbringen Sie denn Ihre Arbeitsleistung in D oder IT?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein im Moment würde ich lieber schreiben
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich erbringe meine Arbeitsleistung in Deutschland. Ab und an mache ich Home Office von Italien aus

Grundsätzlich wird der Arbeitslohn nur im Wohnsitzstaat Deutschland besteuert. Übt der Arbeitnehmer seine Tätigkeit aber in Italien aus, kann, wenn noch weitere Voraussetzungen vorliegen, der Tätigkeitsstaat Italien den Arbeitslohn besteuern. In Deutschland wäre der Arbeitslohn dann steuerfrei.

Der Ort der Arbeitsausübung ist grundsätzlich der Ort, an dem sich der Arbeitnehmer zur Ausführung seiner Tätigkeit persönlich aufhält. Dann erbringen Sie Ihre Arbeitsleistung in Deutschland und Sie müssen nichts weiter befürchten, dass Italien Ihren Lohn (doppelt) besteuert. Sie erhalten auch weiterhin (deutsches) Kindergeld für Ihren Sohn.

Beantwortet dies Ihre Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok und es spricht nichts dagegen in Italien meine Residenza zu machen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich sollte dann dort eventuelle Steuervorteile lieber nicht mitnehmen (wie z.B. vergünstigte Steuer auf die Immobilie) und ggf. haben ich künftig auch Mieteinnahmen aus der Vermietung eines Zimmers. Müsste ich das dann beim italienischen Finanzamt angeben? Kann ich die vergünstigte Steuer ruhig in Anspruch nehmen?

Nein, es ist kein Problem. Sie können im Rahmen der EU mehrere Wohnsitze haben.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok wunderbar.

bitte noch bewerten durch anklicken der sterne (3-5)

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.