So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 2753
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Hallo, ich bin Student und nebenberuflich als

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin Student und nebenberuflich als freiberuflicher Dozent tätig und würde gerne wissen wie ich hier die Steuererklärung vornehmen kann. Das Problem hierbei ist, dass ich die freiberufliche Tätigkeit aufgrund von Unwissenheit nie gemeldet habe.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Steuerberater mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die freiberufliche Tätigkeit führe ich seit etwas über 5 Jahren bereits aus. Ich bin hierbei nie über 5.000€ im Jahr gekommen

Guten Tag hatten Sie noch weitere Einkünfte gehabt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
In diesem Jahr war ich auch als geringfügig Beschäftigter, mit einem befristeten Arbeitsvertrag tätig. Dementsprechend könnte, ich glaube nicht, dass dies der Fall ist, muss aber nochmal nachrechnen, ich dieses Jahr ggf. über die jährliche Freigrenze kommen.
Letztes Jahr war ich für 2 Monate als Werkstudent eingestellt, verdiente aber nicht viel.Dementsprechend wollte ich aber wenigstens für dieses Jahr endlich eine Steuerklärung abgeben, hatte aber Angst davor, dass rechtliche Konsequenzen drohen könnten, wegen der ausgebliebenen Meldung meiner freiberuflichen Tätigkeit
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich arbeite ausschließlich für eine große Firma und es ist sicher, dass die Tätigkeit auch als freiberufliche Tätigkeit anerkannt wird. Muss ich dies überhaupt explizit melden, oder kann ich dieses Jahr einfach meine Steuerklärung machen und es wird gar nicht erst große Probleme wegen der Vergangenheit geben?

Ich würde für dieses Jahr eine Steuererklärung abgeben und schauen was noch kommt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was könnte denn kommen? Was dürfte hier wahrscheinlich sein, was das worst case szenario?

Grundsätzlich müssen Sie Einkünfte aus der Dozententätigkeit erklären, das kann ich schlecht einschätzen sehe es aber eher als gering an

Haben Sie weitere Rückfragen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay, falls man mir wirklich einen Strick aus der ganzen Sache drehen will und ich einen sehr unfreundlichen Sachbearbeiter erwische - ist es im worst case eine Ordnungswidrigkeit mit Bußgeld? Gibt es größere Nachzahlungen? Kann es gar als Straftat betrachtet werden? Grundsätzlich habe ich wie gesagt nie so viel verdient, dass ich hier Steuern nachzahlen müsste bzw. hinterzogen habe.Dies waren meine Befürchtungen, wenn Sie es nicht genau per Ferndiagnose einfach so sagen können, ist das natürlich kein Problem, ich werde natürlich auch nochmal zu einer vor-ort Beratung gehen.

Wenn Sie alle Jahre selbst berichtigen ist es eine straffreie Selbstanzeige und Sie müssen evtl Steuern nachzahlen

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay, vielen Dank für die Antworten!

Sehr gern